Bei der Deutschlandtour der US-amerikanischen WCW (World Championship Wrestling) wurde er als Bösewicht eingesetzt, weigerte sich aber, den Bitten der Veranstalter nachzukommen und riskante Manöver zu zeigen. Schulz ist auch gelegentlich in Nebenrollen in Film und Fernsehen aktiv sowie regelmäßiger Gast in deutschen Talkshows.
Der Mediensatiriker Oliver Kalkofe nahm Schulz in „Kalkofes Mattscheibe“ gelegentlich auf die Schippe. Anders als andere meldete sich Schulz allerdings bei Kalkofe und bekundete, sich jedes Mal sehr zu freuen und zu amüsieren. Axel Schulz trägt bei jeder möglichen Gelegenheit (sogar bei seiner Hochzeit und der Geburt seines Kindes) werbewirksam die Mütze seines Sponsors, der Fackelmann GmbH & Co KG.
Mitte Februar 2007 wurde bekannt, dass Schulz nur eine Woche nach dem Kampf gegen Brian Minto einen Schlaganfall erlitt. Grund hierfür war eine fünffach erhöhte Konzentration von Thrombozyten. Bereits im September 2006 soll bei Schulz ein Schlaganfall diagnostiziert worden sein, was ihn jedoch nicht davon abhielt, gegen Brian Minto anzutreten.
Schulz war als Inoffizieller Mitarbeiter „Markus“ für die Staatssicherheit der DDR tätig.[2]
Am 23. Juni 2012 wurde bekannt, dass es zu einem überraschenden Treffen zwischen Schulz und seinem früheren Gegner Botha kam. Dieser nutzte die Gelegenheit zu einer fairen Geste, indem er Schulz den seinerzeit (s.oben) umstritten erlangten WM-Gürtel übergab.[3]

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für Redaktionen
Martin Black Fotograf: www.Martin-Black.de
Textquelle: Wikipedia
Autor: Martin Black

  • Fotograf: Martin Black
  • www.Martin-Black.de
  • Martin@Martin-Black.de
  • 0174 3203816

 

Mein Archiv: nach Künstler/Personen sortiert
Mein Archiv: nach Bands/Gruppen sortiert
Mein Archiv: nach Events sortiert