Knör war 1975 mit 15 Jahren Kandidat bei Am laufenden Band mit Rudi Carrell, 1977 führte er mit 17 Jahren als Fernsehansager durch das damalige Vorabendprogramm des WDR. Ab 1990 moderierte er im ZDF Die Jörg Knör Show. Ab dem 25. November 2005 war Jörg Knör wieder regelmäßig im Fernsehen bei der Sat.1-Show „Talk im Tudio“ zu sehen. Dort parodierte er – in passender Verkleidung – berühmte Prominente aus der Politik. Außerdem hat er über viele Jahre hinweg Bühnenprogramme dargeboten. Zu seinem Stimmenrepertoire gehören unter anderem: Inge Meysel, Udo Lindenberg, Helmut Kohl, Gerhard Schröder, Marcel Reich-Ranicki, Papst Paul VI., Dieter Bohlen, Naddel, Karl Dall, Karl Lagerfeld, Bruce Darnell und Alfred Biolek.
Jörg Knör übernahm nach Loriot die Synchronisation der beiden Zeichentrickfiguren Wum und Wendelin in der Sendung Der Große Preis.
Bekannt wurde Knör unter anderem durch den ARD-Talentschuppen (1981), in dem er zusammen mit Ute Lemper und Hape Kerkeling in einer Sendung auftrat. Auch Pe Werner wirkte in der damaligen Sendung mit. Im Oktober 2013 nahm Knör an Das Supertalent 2013 teil, spielte Blockflöte und imitierte Dieter Bohlen

Aktuelle CD/DVD/Buch bei Amazon: Jörg Knör auf Amazon

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für Redaktionen
Martin Black Fotograf: www.Martin-Black.de
Textquelle: Wikipedia
Autor: Martin Black

Alle Bilder vom Event/Künstler gibt es in meinem Archiv

  • Fotograf: Martin Black
  • www.Martin-Black.de
  • Martin@Martin-Black.de
  • 0174 3203816

 

Mein Archiv: nach Künstler/Personen sortiert
Mein Archiv: nach Bands/Gruppen sortiert
Mein Archiv: nach Events sortiert

via IFTTT