Am 23. März 2002 feierte Ute Freudenberg ihr 30-jähriges Bühnenjubiläum mit ihrer Band und zahlreichen Gästen in Weimar. Es folgten viele TV-Auftritte und 2003 die OSTival-Tour zusammen mit den Puhdys und City. Das Album Im Namen der Liebe erschien, produziert von Franz Bartzsch und Bodo Kommnick. Im Oktober 2006 erschien das Album Puppenspieler, das wieder in Zusammenarbeit mit Utes Stammautoren wie Franz Bartzsch, Herbert Stanzius und Kirsten Steineckert entstand. Ab Sommer 2007 war Ute Freudenberg mehrfach im Rahmen der Ostrock in Klassik-Touren mit den Puhdys, Karat, Silly, Veronika Fischer, Werther Lohse von Lift, Dirk Michaelis sowie dem Filmorchester Babelsberg unterwegs, bei der die Künstler zahlreiche alte Hits in neuem Gewand darboten. 2011 schaffte sie es im Duett mit Christian Lais mit dem Titel Auf den Dächern von Berlin bis auf Platz 1 der deutschen Radio-Schlager-Charts. In den Single-Verkaufscharts notierte der Titel in der ersten Woche auf Platz 25. Im späteren Verlauf erhielten sie und Lais für das Album Ungeteilt eine Goldene Schallplatte. Gemeinsam war das Duo für einen Echo 2012 nominiert.
2012 erschien ihre zusammen mit Christine Dähn geschriebene Autobiographie Jugendliebe – Die Biografie im Verlag Neues Leben in Berlin.

Aktuelle CD/DVD/Buch bei Amazon: Jugendliebe – Das Jubiläumsalbum

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für Redaktionen
Martin Black Fotograf: www.Martin-Black.de
Textquelle: Wikipedia
Autor: Martin Black

  • Fotograf: Martin Black
  • www.Martin-Black.de
  • Martin@Martin-Black.de
  • 0174 3203816

 

Mein Archiv: nach Künstler/Personen sortiert
Mein Archiv: nach Bands/Gruppen sortiert
Mein Archiv: nach Events sortiert