Auf Vorschlag der CDU-Landtagsfraktion Baden-Württembergs nahm er an der 12. Bundesversammlung (2004) zur Wahl des deutschen Bundespräsidenten teil.
In der halbjährlichen Umfrage „Manager nach Noten“ der Beratungsfirma Marketing Corporation, bei der 1000 Manager befragt werden, hatte Ende 2007 Wiedeking im Schnitt die zweitbeste Bewertung bekommen und war somit unter den Kollegen die Top-Führungskraft Deutschlands mit dem zweithöchsten Ansehen.[17] Mitte 2009 ist er in dieser halbjährlichen Umfrage auf Rang 12 abgerutscht, wobei selbst der beste, Martin Winterkorn von Volkswagen, mit 3,3 um fast eine Note schlechter bewertet ist als in früheren Umfrage.
Wiedeking gründete im Jahr 2008 zwei gemeinnützige Stiftungen und stattete diese mit jeweils 5 Mio. Euro aus seinem Privatvermögen aus. Die Stiftungen in seinem Heimatort Beckum und seinem langjährigen Wohnort Bietigheim-Bissingen verfolgen ausschließlich gemeinnützige Zwecke und haben als wesentliches Ziel die Unterstützung bedürftiger Familien, Kinder und Jugendlicher.[22] Dabei werden unter anderen das Seehaus Leonberg[23] und das Jugendhilfszentrum Sperlingshof[24] unterstützt.

Aktuelle CD/DVD/Buch bei Amazon: Der Porsche-Chef: Wendelin Wiedeking – mit Ecken und Kanten an der Spitze

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für Redaktionen
Martin Black Fotograf: www.Martin-Black.de
Textquelle: Wikipedia
Autor: Martin Black

  • Fotograf: Martin Black
  • www.Martin-Black.de
  • Martin@Martin-Black.de
  • 0174 3203816

 

Mein Archiv: nach Künstler/Personen sortiert
Mein Archiv: nach Bands/Gruppen sortiert
Mein Archiv: nach Events sortiert

via IFTTT