Kirsten wuchs gemeinsam mit seinen fünf Geschwistern in Oberprechtal auf. Mit seiner Familie stand er bereits mit sechs Jahren als Schlagzeuger auf der Bühne. Er lernte Akkordeon und nahm Gesangsunterricht. Nach Beendigung der Schulzeit erlernte er zunächst den Beruf des Telekommunikationstechnikers. Bis in die 1980er Jahre veröffentlichte er mit seiner Schwarzwaldfamilie Jäkle fünf Alben. 1995 kam sein erstes Soloalbum heraus (Schmetterlinge im Regen), mit dem er einen gewissen Erfolg erzielte. Seither widmet sich Kirsten ganz der Karriere als Sänger.
1996 nahm er mit dem Lied Der Schäfer von Monte Castello für die Schweiz am Grand Prix der Volksmusik 1996 teil und erreichte den 6. Platz. Es folgten Auftritte bei der ZDF Superhitparade (1997, 1998, 1999 und 2000) und bei anderen volkstümlichen Sendungen, wie etwa der Schlagerparade der Volksmusik.
1999 erreichte Reiner Kirsten beim Grand Prix der Volksmusik 1999 für Deutschland mit Wir leben, wir lieben den 7. Platz. 2001 kam er mit Da war Musik in allen Herzen auf Platz 12.
Am 4. Februar 2001 moderierte er zum ersten Mal das ZDF-Sonntagskonzert. Weitere Sendungen im gleichen Jahr folgten im Wechsel mit der aus Dresden stammenden Uta Bresan. Bei volkstümlichen Fernseh- und Rundfunkveranstaltungen ist er häufiger zu Gast. 2003 war er erneut beim Grand Prix der Volksmusik mit dem Titel Hörst du? vertreten.

Aktuelle CD/DVD/Buch bei Amazon: Träumer wie du (das neue Album mit 12 Titeln inkl. dem Radio Hit von 2012 – Träumer wie du)

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für Redaktionen
Martin Black Fotograf: www.Martin-Black.de
Textquelle: Wikipedia

  • Fotograf: Martin Black
  • www.Martin-Black.de
  • Martin@Martin-Black.de
  • 0174 3203816

 

Mein Archiv: nach Künstler/Personen sortiert
Mein Archiv: nach Bands/Gruppen sortiert
Mein Archiv: nach Events sortiert

via IFTTT