Beim Grand Prix der Volksmusik sang Arland auch 2002; als Solist belegte er den ersten Platz in der deutschen Vorentscheidung mit dem Titel Ich hör Chopin. Insgesamt nahm er fünf Mal an dem Wettbewerb teil und konnte sich jedes Mal für das internationale Finale qualifizieren. Von 1999 bis 2006 war Arland als Moderator und Redakteur beim deutschlandweiten Radiosender Radio Melodie tätig, bei dem er auch ein Volontariat absolvierte. 2003 erhielt er als bester Nachwuchsmoderator den in Suhl verliehenen Herbert-Roth-Preis für Nachwuchskünstler der volkstümlichen Musik.

Seit 2004 präsentiert er seine eigene Samstagabend-Unterhaltungsshow Musikantendampfer‘ in der ARD. Zudem moderiert er zahlreiche Fernsehsendungen im Mitteldeutschen Rundfunk, Rundfunk Berlin-Brandenburg und Bayerischen Rundfunk sowie auch drei Mal die Operetten-Gala im Rahmen der Elblandfestspiele Wittenberge. Seit 2006 begleitet Arland an Silvester den Jahreswechsel in der ARD live vom Brandenburger Tor. 2009 beauftragte ihn die ARD mit der Moderation der Samstagabend-Sendung Melodien der Herzen. 2012 und 2013 präsentierte Arland die ARD auf der Internationalen Funkausstellung Berlin mit einem von ihm moderierten Bühnenprogramm. Seit Herbst 2013 moderiert er die Kuppelshow „Schwer Verliebt“ auf SAT1 und löste somit Britt Hagedorn nach zwei Staffeln ab.

Als Sänger und Moderator geht Maxi Arland jedes Jahr auf Tourneen in ganz Deutschland und gibt zahlreiche Solokonzerte und Open Airs.

Aktuelle CD/DVD/Buch bei Amazon: Aus Liebe

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für Redaktionen
Martin Black Fotograf: www.Martin-Black.de
Textquelle: Wikipedia
Autor: Martin Black

  • Fotograf: Martin Black
  • www.Martin-Black.de
  • Martin@Martin-Black.de
  • 0174 3203816

 

Mein Archiv: nach Künstler/Personen sortiert
Mein Archiv: nach Bands/Gruppen sortiert
Mein Archiv: nach Events sortiert
via IFTTT