2000 war Norman Langen Teil der Musikgruppe The Crew und Backgroundsänger bei TAMO. 2002 stieg er in die Boyband bexcess ein, die später in Manhattan umbenannt wurde. Sein Künstlername lautete zu dieser Zeit Sam G’erome. 2002 absolvierte Norman Langen am Theater Aachen eine zweijährige Gesangsausbildung.
2009 trennte er sich von seiner Band, um solo unter seinem bürgerlichen Namen aufzutreten. 2011 nahm Norman Langen an der achten Staffel der Castingshow Deutschland sucht den Superstar, die RTL von Januar bis Mai 2011 ausstrahlte, teil. Dort sang er vornehmlich Titel deutscher Schlagergrößen wie Jürgen Drews, DJ Ötzi oder Wolfgang Petry und erreichte nach Zuschauervoting den siebten Platz der Show. Im Anschluss folgten verschiedenste Live-Auftritte wie zum Beispiel im Fernsehen, in Clubs oder auf Großveranstaltungen.
Für Koch/Universal nahm Norman Langen Mitte 2011 sein erstes Studioalbum Pures Gold auf, das neben vier eigenen Stücken hauptsächlich mit Neuinterpretationen bekannter Schlagerstücke aufwartete.

Norman Langen
So covert Norman Langen unter anderem Titel von Blue System, Wolfgang Petry und Jürgen Drews. Letzterer sowie Olaf Henning sind auf dem Debütalbum als Gastsänger zu hören. Sowohl mit dem Album Pures Gold als auch dem vorab als Single ausgekoppelten Titeltrack gelang Norman Langen der Einstieg in die Top 50 der deutschen und der Top 75 der österreichischen Charts.
Bei dem zweiten Album 100% Norman setzte das Management auf die Zusammenarbeit mit Produzent Hermann Niesig[1] Es wurde am 4. Januar 2013 veröffentlicht und stieg auf Platz 43 in die Top 100 der deutschen und Top 100 der österreichischen Charts ein.

Aktuelle CD/DVD/Buch bei Amazon: Norman Langen auf Amazon

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für Redaktionen
Martin Black Fotograf: www.Martin-Black.de
Textquelle: Wikipedia
Autor: Martin Black

  • Fotograf: Martin Black
  • www.Martin-Black.de
  • Martin@Martin-Black.de
  • 0174 3203816

 

Mein Archiv: nach Künstler/Personen sortiert
Mein Archiv: nach Bands/Gruppen sortiert
Mein Archiv: nach Events sortiert

via IFTTT