2011 folgte die Umbenennung von Marc-Fischer-Band in Wolkenfrei und die Spezifizierung der Schlagermusik. Im Sommer 2012 musste die damalige Sängerin Wanner aus gesundheitlichen Gründen aus der Band aussteigen. Anfangs dachten Fischer und Kinski an eine Auflösung der Band. Während eines Konzertbesuches im Aspacher „Sonnenhof“ trafen Fischer und Kinski auf Vanessa Mai, die im Publikum saß, um ihren Vater zu beobachten. Ihr Vater spielt in der Hausband Musik-Express, die an diesem Abend im „Sonnenhof“ spielte. Zusammen mit ihrem Vater trat Mai schon als Teenagerin als Schlagersängerin auf. Sie wollte gerade aufstehen und gehen, da kam Fischer auf sie zu fragte sie: „Hey, du singst doch auch. Willst du’s nicht mal mit uns probieren? Wir suchen eine Sängerin.“ Mai sagte sofort zu.

Nach etwa einem Jahr veröffentlichte die Band am 19. Juli 2013 ihre Debütsingle Jeans, T-Shirt und Freiheit.[1] Noch vor der Veröffentlichung des ersten Albums wurden sie am 20. November 2013 mit einem smago! Award als „Hit-Tipp 2014“ ausgezeichnet. Ein halbes Jahr später, am 4. Januar 2014, folgte die zweite Singleveröffentlichung Du bist meine Insel.[2] Das Debütalbum Endlos verliebt folgte einen Monat später am 7. Februar 2014.[3] Obwohl es das erste Album der Band ist, wirkten schon bekannte Autoren bei der Entstehung der Lieder mit. Es konnten u. a. Fredi Malinowski von Fantasy, Tobias Reitz und Thomas Rosenfeld als Autoren gewonnen werden. Produziert wurde das Album von Felix Gauder, der schon Alben für Sandra, Bad Boys Blue, Jimmy Somerville, E-Rotic und die Pet Shop Boys produziert hatte. Gleich mit ihrem Debütalbum schafften sie es, sich in allen D-A-CH-Staaten in den Albumcharts zu platzieren. Am 6. Juni 2014 veröffentlichte die Band ihre dritte Single Ich versprech dir nichts und geb dir alles.[4] Am 8. August 2014 veranstalteten sie die erste Wolkenfrei Sommerparty in ihrer Heimat Aspach. Am 29. August 2014 folgte die vierte Singleauskopplung Champs-Élysées

Aktuelle CD/DVD/Buch bei Amazon: Wolkenfrei bei Amazon

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für Redaktionen
Martin Black Fotograf: www.Martin-Black.de
Textquelle: Wikipedia
Autor: Martin Black

[smugmug url=“http://ift.tt/1WgGKdj“ imagecount=“100″ start=“1″ num=“50″ thumbsize=“Th“ link=“smugmug“ captions=“false“ sort=“false“ window=“false“ smugmug=“true“ size=“M“]

Für alle Bilder vom Event oder des Künstlers zu sehen einfach „View photos at Smugmug“ drücken.

  • Fotograf: Martin Black
  • www.Martin-Black.de
  • Martin@Martin-Black.de
  • 0174 3203816

 

Mein Archiv: nach Künstler/Personen sortiert
Mein Archiv: nach Bands/Gruppen sortiert
Mein Archiv: nach Events sortiert

via IFTTT