2012 nahm Daniele Negroni an der neunten Staffel der Castingshow Deutschland sucht den Superstar teil. Im Recall auf den Malediven sagte Juror Dieter Bohlen zu ihm, dass er Starappeal hätte.[6] Durch eine homophobe Äußerung einem Konkurrenten gegenüber, für die er sich in der folgenden Sendung entschuldigte, erreichte er Presseresonanz.[7]
Vor dem Finale wurde auf der Internetseite des Senders RTL eine Seite veröffentlicht, die Negroni als Gewinner hervorgehen ließ. Dabei handelte es sich nach Angaben von RTL um einen technischen Fehler der Firma Print Your Ticket. Die Seite wurde wieder aus dem Internet genommen.[8]
Negroni belegte im Finale den zweiten Platz hinter dem Schweizer Luca Hänni. Laut der BILD habe Negroni im Finale bis 21:40h geführt, zwischenzeitlich sogar mit 59,36 %.[9] Am Tag des Finales erschien seine Version des Siegertitels Don’t Think About Me als Download in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Da diese Version des Songs vor dem Ende des Finales vor der Hännis in den Download-Charts stand ging die Presse davon aus, dass Negroni gewinnen würde.[10] Nach dem Finale sagte auch Dieter Bohlen, dass er dachte, dass Negroni gewinnen würde.[11]

Aktuelle CD/DVD/Buch bei Amazon: Crazy

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für Redaktionen
Martin Black Fotograf: www.Martin-Black.de
Textquelle: Wikipedia
Autor: Martin Black

  • Fotograf: Martin Black
  • www.Martin-Black.de
  • Martin@Martin-Black.de
  • 0174 3203816

 

Mein Archiv: nach Künstler/Personen sortiert
Mein Archiv: nach Bands/Gruppen sortiert
Mein Archiv: nach Events sortiert
via IFTTT