1970 als Duo von Bernd Ulrich (* 2. Dezember 1950) und seinem zwei Jahre älteren Bruder Karl-Heinz Ulrich (* 19. November 1948) gegründet, traten die Amigos in der Anfangszeit vor allem auf Veranstaltungen in verschiedenen Dörfern und Städten auf. So war es ihnen 1986 durch einen Kölner Unternehmer, der sie auf einer Veranstaltung gehört hatte, möglich, erstmals eine CD aufzunehmen. Nach ersten Rückschlägen und negativen Reaktionen auf ihre Demo-Aufnahmen meldeten sich schließlich die Musikfirmen Bellaphon in Frankfurt sowie Tyrolis aus Österreich und zeigten Interesse an einer Zusammenarbeit. Bei letztgenannter sollten noch zwei weitere Produktionen folgen. Nach einer Stagnation in ihrer Weiterentwicklung beschlossen die Amigos in der Folgezeit, sich auf Live-Auftritte zu beschränken. Durch die große Nachfrage ihrer Fans nach einer neuen CD bestärkt, gründeten die Amigos ihr eigenes Tonstudio.
Witold Piwonski begleitete die Amigos 15 Jahre bei ihren Live-Auftritten am Keyboard. Im Jahr 2000 erlitt er jedoch einen schweren Schlaganfall, infolgedessen er im Wachkoma lag und 2008 verstarb. Nach erfolgloser Suche nach einem Ersatzmann kam es zu einer geringfügigen Umbildung der Formation.[2] So spielte der Gitarrist Karl-Heinz Ulrich nun auch Keyboard und Daniela Alfinito, die Tochter von Bernd Ulrich, verstärkte die Amigos als Sängerin.
2006 gelang den Amigos, die in Deutschland, Österreich, der Schweiz, den Niederlanden und auch Kanada eine feste Fangemeinde haben, der endgültige Durchbruch, als sie in Achims Hitparade auftraten und den Titel „Musikantenkönig“ gewannen und schließlich am Ende des Jahres in der Gesamtwertung Achims Hitparade: Wer wird Musikantenkaiser? mit einem soliden Vorsprung von 20 Prozentpunkten gewannen.
Im Januar 2007 traten sie in der Krone der Volksmusik auf und ihre erste DVD erschien. Die Amigos waren erstmals beim Echo 2007 in der Kategorie Schlager nominiert, konnten sich aber nicht gegen Andrea Berg durchsetzen. In den folgenden Jahren waren die Amigos immer unter den Nominierten und gewannen schließlich bei der Echoverleihung 2011 ihre erste Auszeichnung in der Kategorie Volkstümliche Musik.
Das Album Der helle Wahnsinn war im Jahre 2007 das 73.-meistverkaufte Album in Deutschland.[3]
Im Laufe des Jahres erhielten die Amigos diverse Goldene- und Platin-Schallplatten. „Die großen Erfolge“ erhielten Gold in Deutschland, Österreich und Schweiz sowie Platin in Deutschland und Österreich. „Der helle Wahnsinn“ und „Weihnachten daheim“ wurde jeweils mit Gold in Deutschland und Österreich ausgezeichnet.
Nachdem sie schon 2007 und 2008 in der Sendung aufgetreten waren, erhielten die Amigos in den Jahren 2009 und 2010 die Krone der Volksmusik.

Aktuelle CD bei Amazon: Bis ans Ende der Zeit – Deluxe-Edition (Album inkl. Hitmix + Bonus-DVD)

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für Redaktionen
Martin Black Fotograf: www.Martin-Black.de
Textquelle: Wikipedia

  • Fotograf: Martin Black
  • www.Martin-Black.de
  • Martin@Martin-Black.de
  • 0174 3203816

 
via IFTTT