Alle Beiträge von Martin Black

Bilder von Sandy Wagner in meinem Archiv

Seinen Durchbruch erreichte der Sänger 1996 mit seiner deutschsprachigen Version des Sommerhits “Macarena”. Es folgten unzählige weitere für den Bereich deutscher Schlager äußerst erfolgreiche Singles wie “Lieb mich heut Nacht”, “Einmal ist keinmal” oder “10 Gebote sind genug”. 2002 wechselte Wagner sein Produktionsteam um Jürgen Renfordt und steht seitdem bei DA MUSIC unter Vertrag. Seine Lieder komponiert und textet er zum größten Teil zusammen mit dem Zahnarzt und Kabarettisten Dr. Dr. Jörn Haeger. Im selben Jahr moderierte er bei dem privaten deutschen Fernsehsender 9Live die Sendung “Aber bitte mit Schlager”.[1] Anfang 2007 veröffentlichte er das Lied “Sie tanzt den Rhythmus dieser Nacht” womit er direkt von 0 auf Platz 1 in die deutschen Party- und Schlagercharts einstieg, sein bereits zweiter Nummer Eins Hit neben “Hier spricht die Polizei (2002)”. Am 29. Februar 2008 erschien sein bislang jüngstes Album “Nachts”. Für den Spätsommer 2008 ist seine neue Single “Joanna träumt” angekündigt, ein Titel aus seinem neuen Album, welcher jedoch wieder von Jürgen Renfordt komponiert wurde.

Nebenbei ist Sandy Wagner als Komponist, Produzent und Texter auch für andere Künstler tätig, so ist beispielsweise der 2006 erschienene Titel “Die ganze Welt ist himmelblau” von Dariah von ihm. Wagner produziert und arrangiert größtenteils im hauseigenen Tonstudio von Studio B. Entertainment in Hemer.

Mit mehr als 150 Live-Auftritten pro Jahr zählt er zu den meist gebuchten Künstlern der deutschen Veranstaltungsszene und tritt von Frühling bis Sommer als Künstler wöchentlich in der Discothek Riu Palace auf Mallorca auf. Wagner ist ledig und lebt zurückgezogen im sauerländischen Hemer.

Aktuelle CD/DVD/Buch bei Amazon: …im Rhythmus der Nacht

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für Redaktionen
Martin Black Fotograf: www.Martin-Black.de
Textquelle: Wikipedia
Autor: Martin Black

  • Fotograf: Martin Black
  • www.Martin-Black.de
  • Martin@Martin-Black.de
  • 0174 3203816

 

Bilder von Franziska Reichenbacher in meinem Archiv

1997 moderierte Reichenbacher die Nachrichten und Aktuelles beim Sender tv.berlin in Berlin. Seit Januar 1998 ist Reichenbacher Moderatorin der Ziehung der Lottozahlen in der ARD und Moderatorin beim Hessischen Rundfunk in Frankfurt, im hr-fernsehen und beim Radio (hr1 und hr-klassik). Von 2002 bis 2004 war sie auch für den Lotto-Chat verantwortlich.

Darüber hinaus moderierte sie in den Jahren 2003, 2004, 2005 und 2008 die Eröffnung des Rheingau-Musik-Festivals für 3sat und hr-fernsehen, im Jahre 2004 das Bücherquiz Botto live von der Frankfurter Buchmesse, 2005 die Fernsehsendung zur Verleihung der Hessischen Film- und Kinopreise, im Jahr 2005 und 2006 die Ranglisten-Sendungen im hr-fernsehen (darunter Die 40 beliebtesten Weihnachtslieder und Die beliebtesten Fußball-Lieder) sowie Veranstaltungen und Events, wie die Verleihung der Hessischen Filmpreise, die Gala des Schafhof-Festivals für Unicef und diverse andere Veranstaltungen.

Seit 1995 ist Reichenbacher mit dem Maler Alfred Joseph Schneiberg verheiratet. Sie hat zwei Töchter (* 2000 und * 2004). Im Mai 2009 veröffentlichte sie ihre erste CD-Produktion Glück und auf einmal steht es neben Dir, auf der sie mit Musik unterlegte Texte und Gedichte rund um das Thema Glück präsentiert.

Aktuelle CD/DVD/Buch bei Amazon: Glück

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für Redaktionen
Martin Black Fotograf: www.Martin-Black.de
Textquelle: Wikipedia
Autor: Martin Black

  • Fotograf: Martin Black
  • www.Martin-Black.de
  • Martin@Martin-Black.de
  • 0174 3203816

 

via IFTTT

Bilder von Franziska Reichenbacher in meinem Archiv

1997 moderierte Reichenbacher die Nachrichten und Aktuelles beim Sender tv.berlin in Berlin. Seit Januar 1998 ist Reichenbacher Moderatorin der Ziehung der Lottozahlen in der ARD und Moderatorin beim Hessischen Rundfunk in Frankfurt, im hr-fernsehen und beim Radio (hr1 und hr-klassik). Von 2002 bis 2004 war sie auch für den Lotto-Chat verantwortlich.

Darüber hinaus moderierte sie in den Jahren 2003, 2004, 2005 und 2008 die Eröffnung des Rheingau-Musik-Festivals für 3sat und hr-fernsehen, im Jahre 2004 das Bücherquiz Botto live von der Frankfurter Buchmesse, 2005 die Fernsehsendung zur Verleihung der Hessischen Film- und Kinopreise, im Jahr 2005 und 2006 die Ranglisten-Sendungen im hr-fernsehen (darunter Die 40 beliebtesten Weihnachtslieder und Die beliebtesten Fußball-Lieder) sowie Veranstaltungen und Events, wie die Verleihung der Hessischen Filmpreise, die Gala des Schafhof-Festivals für Unicef und diverse andere Veranstaltungen.

Seit 1995 ist Reichenbacher mit dem Maler Alfred Joseph Schneiberg verheiratet. Sie hat zwei Töchter (* 2000 und * 2004). Im Mai 2009 veröffentlichte sie ihre erste CD-Produktion Glück und auf einmal steht es neben Dir, auf der sie mit Musik unterlegte Texte und Gedichte rund um das Thema Glück präsentiert.

Aktuelle CD/DVD/Buch bei Amazon: Glück

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für Redaktionen
Martin Black Fotograf: www.Martin-Black.de
Textquelle: Wikipedia
Autor: Martin Black

  • Fotograf: Martin Black
  • www.Martin-Black.de
  • Martin@Martin-Black.de
  • 0174 3203816

 

Happy Birthday Kai Pflaume (27.05.1967)

Im Jahr 2004 sprach er in dem Animationsfilm Die Unglaublichen die Rolle des Frozone.
Zwischen dem 26. Mai 2007 und dem 15. Juli 2007 moderierte er auf dem Sender Sat.1 regelmäßig die Sendung Rich List – Jede Antwort zählt, die im Jahr 2008 in die dritte Staffel ging. Von Mitte September 2009 bis Mitte Oktober moderierte er die fünfteilige Castingshow „Yes we can Dance“, welche in Sat.1 ausgestrahlt wurde.
Nach vielen Jahren bei Sat.1 wechselte Pflaume 2011 zur ARD.[2] Seine Beziehungsshow Nur die Liebe zählt, die von 1993 bis 1994 bei RTL gesendet wurde und seit 1995 in Sat.1 zu sehen war, lief im März 2011 aus.
Sein erstes Format in der ARD war das “Star Quiz mit Kai Pflaume”. Seit Sommer 2011 moderiert er zudem die Samstagabendshow “Klein gegen Groß – Das unglaubliche Duell” sowie “Das ist Spitze!”, eine Neuauflage der Sendung “Dalli Dalli” im NDR. Seit Herbst 2011 sendet die ARD zwei weitere Formate mit Kai Pflaume. Im Vorabendprogramm am Freitag präsentiert er das Familienquiz “Drei bei Kai”. Zudem wurde die Show Der klügste Deutsche 2011 ausgestrahlt.[3] Anfang des Jahres 2013 moderierte er als Vertretung von Barbara Schöneberger die NDR Talk Show zusammen mit Hubertus Meyer-Burckhardt.
Im Juni 2013 wurde in der ARD die vierteilige Reportage-Reihe “Zeig mir deine Welt” gesendet, in der junge Menschen mit Down-Syndrom Pflaume an ihrem Alltagsleben teilhaben lassen. Hierfür erhielt er 2014 als Gastgeber und Gesprächspartner dieser Reihe den Bayerischen Fernsehpreis.

Aktuelle CD/DVD/Buch bei Amazon: Nur die Liebe zählt

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für Redaktionen
Martin Black Fotograf: www.Martin-Black.de
Textquelle: Wikipedia
Autor: Martin Black

  • Fotograf: Martin Black
  • www.Martin-Black.de
  • Martin@Martin-Black.de
  • 0174 3203816

 

Mein Archiv: nach Künstler/Personen sortiert
Mein Archiv: nach Bands/Gruppen sortiert
Mein Archiv: nach Events sortiert

AMPHI FESTIVAL 2016: TÜSN und BEYOND OBSESSION KOMPLETTIEREN DAS LINE-UP

XII. AMPHI FESTIVAL 2016
23. & 24.07.2016 – KÖLN | TANZBRUNNEN + MS RHEINENERGIE


-PRESSEMELDUNG-

TÜSN & BEYOND OBSESSION KOMPLETTIEREN DAS LINE-UP

Liebe Amphi Fans,

nur noch knapp 2 Monate, dann ist es endlich so weit für das Amphi Festival 2016. Eine gute Gelegenheit das Programm zu komplettieren und die letzten beiden Bands bekannt zu geben: TÜSN und BEYOND OBSESSION!

TÜSN – das sind die Berliner Snöt, Tomas und Daniel. Das sind Synthesizer, Bass und Schlagzeug. Keine Gitarren, aber jede Menge Poesie. Ihre Texte entspringen ihrem Innersten, sind roh und archaisch, erzählen von den Abgründen des menschlichen Seins und richten sich an alle Verlorenen, an alle Anderen.

TÜSN sind wie Depeche Mode, nur härter und wie Rammstein, nur in tanzbar. Dabei sind sie unglaublich intensiv und vermögen es, ihr Publikum in eine hypnotische Düsterkeit mit hinab zu reißen.

BEYOND OBSESSION, das seit 2012 bestehende Synthpop-Duo aus Hamburg/Potsdam, konnte die Szene sowie internationale Kritiker mit ihrem eigenständigen und unverkennbaren Sound begeistern und sammelte bereits Bühnenerfahrung als Support namhafter Szenegrößen wie Camouflage, And One und Solar Fake. Derzeit arbeiten die Jungs an ihrem dritten Studioalbum und werden 2016 auf dem Amphi Festival zu erleben sein.

DIE FESTIVALMODERATOREN

Auch die diesjährigen Festivalmoderatoren stehen fest! 2016 werden euch wieder Dr. Mark Benecke und Oliver Klein durch das Programm führen. Ergänzt wird das Team dieses Mal von Jens Puppekopp (X-Divide).

TICKETVORVERKAUF

Durch die neue Aufteilung des Festivalgeländes ist das Ticketkontingent auf 12.000 Stück begrenzt. Da das Amphi Festival am Tanzbrunnen schon in den Jahren 2010 – 2014 immer im Voraus ausverkauft war, empfiehlt sich mit der erheblich reduzierten Kapazität nun besonders der rechtzeitige Ticketkauf!

Original Wochenend- und Tagestickets sind online über den offiziellen Festivalshop www.amphi-shop.de erhältlich.

Amphi Festival Tickets sind zudem bei allen CTS/EVENTIM und TICKETMASTER Vorverkaufsstellen sowie bei www.eventim.de, www.oeticket.com, www.ticketcorner.ch, www.eventim.nl und via PRINT@HOME erhältlich. Bereits gekaufte Tickets (für das Eventpark Gelände) behalten ihre Gültigkeit!

XII. AMPHI FESTIVAL 2016
23. – 24. Juli 2016
D – Köln | Tanzbrunnen + MS RheinEnergie

EDITORS
PROJECT PITCHFORK | COVENANT
BLUTENGEL | TARJA | MONO INC. | FRONT LINE ASSEMBLY
SUICIDE COMMANDO | PETER HEPPNER | JOACHIM WITT | STAHLZEIT
MOONSPELL | NEUROTICFISH | L´ÂME IMMORTELLE | AESTHETIC PERFECTION
SOLAR FAKE | SOLITARY EXPERIMENTS | MEGAHERZ | FADERHEAD | UNZUCHT
THE BEAUTY OF GEMINA | COPPELIUS | OST+FRONT | SPETSNAZ | [X]-RX
LEBANON HANOVER | NOSFERATU | SPIRITUAL FRONT | ESCAPE WITH ROMEO
DER FLUCH | XOTOX | BLOODSUCKING ZOMBIES FROM OUTER SPACE
DIVE | ANGELS & AGONY | EWIGHEIM | WHISPERS IN THE SHADOW
CRYO | TÜSN | THE DEVIL & THE UNIVERSE | MANTUS | LAURA CARBONE
BEYOND OBSESSION | XMH | ONE I CINEMA + Rahmenprogramm

Moderation: Dr. Mark Benecke | Oliver Klein | Jens Puppekopp

Infos unter: www.amphi-festival.de oder www.facebook.com/amphifestival
Festivaltickets: www.amphi-shop.de (weltweit / original Tickets)
Campingtickets: https://amphi.ticketio.de

Weiterhin sind Tickets bei allen CTS/EVENTIM und TICKETMASTER Vorverkaufsstellen sowie bei www.eventim.de, www.oeticket.com, www.ticketcorner.ch, und www.eventim.nl erhältlich. Neu im Angebot über Eventim: PRINT@HOME Tickets!!!

Happy Birthday Iris Klein (26.05.1967)

2009 und 2010 spielte Klein zusammen mit ihrer Tochter in den Doku-Soaps Auf und davon – Mein Auslandstagebuch und Goodbye Deutschland und ist seit 2010 wiederkehrend in Daniela Katzenberger – natürlich blond zu sehen. In diesen Sendungen unterzog sie sich unter anderem vor laufender Kamera einer Schönheitsoperation und nahm an Schlagerwettbewerben teil. Mit ihrem gemeinsam mit ihrem Mann Peter gesungen Lied “Hallo Deutschland” konnte sie sich bisher nicht in den Charts platzieren.
Klein betrieb in Ludwigshafen elf Jahre lang das Restaurant im Bett. 2010 eröffnete sie die Gaststätte als Pfannkuchenhaus Im Bett an anderer Stelle neu, wo sie sich auch von den Köchen der VOX-Fernsehsendung Die Küchenchefs besuchen ließ.[4]
Im Oktober 2010 trat sie gemeinsam mit ihrem Ehemann Peter Klein als Duo „2 wie Wir“ bei der Deutschen Schlagerhitparade auf und sang den Titel Hallo Deutschland.[5]
Vom 10. bis zum 23. Januar 2013 nahm sie an der Sendung Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! teil und belegte Platz sieben.[6][7] Hinterher nahm sie an den Formaten Das perfekte Promi-Dinner sowie Shopping Queen teil und trat wieder häufiger in der Sendung Daniela Katzenberger – natürlich blond auf.

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für Redaktionen
Martin Black Fotograf: www.Martin-Black.de
Textquelle: Wikipedia
Autor: Martin Black

  • Fotograf: Martin Black
  • www.Martin-Black.de
  • Martin@Martin-Black.de
  • 0174 3203816

 

Mein Archiv: nach Künstler/Personen sortiert
Mein Archiv: nach Bands/Gruppen sortiert
Mein Archiv: nach Events sortiert

Bilder von Glasperlenspiel in meinem Archiv

Am 29. September 2011 trat Glasperlenspiel beim Bundesvision Song Contest 2011 für das Land Baden-Württemberg an und erreichte hierbei den vierten Platz für ihren Beitrag Echt.
Am 16. März 2012 veröffentlichte das Künstlerduo ihre zweite Single Ich bin ich, die zweite Singleauskopplung aus ihrem Album Beweg dich mit mir, welche in den deutschen Charts Platz 32 erreichen konnte.
Am 10. August 2012 feierte das Video zur dritten Singleauskopplung Freundschaft Premiere. Erneut wurde für die Singleveröffentlichung eine exklusive Singleversion produziert.[5] Die Single stieg bereits einen Tag vor dem Erscheinungstermin in die Top 20 der deutschen iTunes Charts ein und stieg schließlich auf Rang 17 der deutschen Singlecharts ein. In den österreichischen Charts erreichte der Song die Top 50 und gleichzeitig konnte sich das Duo auch erstmals in den Schweizer Charts platzieren. Am 26. April 2013 veröffentlichten Glasperlenspiel ihre vierte Single Nie vergessen und belegten in den deutschen Charts Platz 9 und in Österreich Platz 43. Am 10. Mai 2013 folgte das Album Grenzenlos, mit dem sie in Deutschland Platz 8 belegten und in der Schweiz Platz 61. Die gleichnamige Single Grenzenlos wurde am 6. September 2013 veröffentlicht.
Am 4. Juli 2014 veröffentlichten Glasperlenspiel eine Deluxeedition von Grenzenlos mit dem Titel Grenzenlos in diesem Moment. Bereits zwei Wochen zuvor wurde vorab sie Single Moment ausgekoppelt.
Seit 2014 singen Glasperlenspiel die Titelmusik der RTL-Soap Gute Zeiten, schlechte Zeiten.[6] Das Lied Lasst uns was bewegen ist seit 2014 Titellied der RTL II-Dokusoap Zuhause im Glück.

Aktuelle CD/DVD/Buch bei Amazon: Glasperlenspiel auf Amazon

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für Redaktionen
Martin Black Fotograf: www.Martin-Black.de
Textquelle: Wikipedia
Autor: Martin Black

  • Fotograf: Martin Black
  • www.Martin-Black.de
  • Martin@Martin-Black.de
  • 0174 3203816

 

Mein Archiv: nach Künstler/Personen sortiert
Mein Archiv: nach Bands/Gruppen sortiert
Mein Archiv: nach Events sortiert

Happy Birthday Klaus Meine (25.05.1948)

Klaus Meine sang vor seinem Wechsel 1969 zu den Scorpions bei den hannoverschen Bands „Mushrooms“ und „Copernicus“. Seit 1969 bildet er zusammen mit Rudolf Schenker den Kopf der Band. Er schrieb und komponierte auch das kommerziell erfolgreichste Lied der Band: Wind of Change, das im Jahr 1991 Nummer 1 in elf europäischen Hitparaden war. Zudem war Wind of Change im Jahre 1991 die erfolgreichste Single weltweit. Laut Klaus Meine wäre dieses Lied nie ohne das „ungeheure Erlebnis auf dem großen Moscow Music Peace Festival 1989 in Moskau“ entstanden, bei dem die Scorpions vor „100.000 Menschen im Stadion unter dem olympischen Feuer, mit dem russischen Publikum“ ihre Lieder sangen, „und das auch noch in Englisch.“ Man findet „Wind of Change“ auf dem Scorpions-Album Crazy World. Klaus Meine ist hauptsächlich für die Texte der Band verantwortlich. Für Bonnie Tyler schrieb er den Text zum Song You’re The One, der 1995 auf ihrem Album Free Spirit erschien; Rudolf Schenker komponierte den Song, die Scorpions veröffentlichten das Lied ein Jahr später unter dem geänderten Titel Are You The One in einer anderen Version auf ihrem Album Pure Instinct.
Klaus Meine ist seit 1977 mit seiner Frau Gaby verheiratet, zusammen haben sie einen Sohn. Er lebt seit 1982 in Bissendorf in der Wedemark. In einem Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung vom 27. April 2014 sagte Meine über seine Heimat: «Hannover ist einfach eine coole Stadt». Auf die Frage, ob die erfolgreichste deutsche Rockband schon einmal einen Umzug geplant habe, sagte Meine, solche Pläne habe es in den 80er Jahren gegeben. Letztlich aber habe die Band einen Umzug in die USA wegen ihrer Familien nicht gewagt. Hannover sei ein guter Rückzugsort, wo «ich mich von all dem Rock-’n'-Roll-Wahnsinn zwischen Privatjets und Bodyguards wieder erden kann».

Aktuelle CD/DVD/Buch bei Amazon: Return To Forever (Limited Deluxe Editon)

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für Redaktionen
Martin Black Fotograf: www.Martin-Black.de
Textquelle: Wikipedia
Autor: Martin Black

  • Fotograf: Martin Black
  • www.Martin-Black.de
  • Martin@Martin-Black.de
  • 0174 3203816

 

Mein Archiv: nach Künstler/Personen sortiert
Mein Archiv: nach Bands/Gruppen sortiert
Mein Archiv: nach Events sortiert

Bilder von Jürgen Milski in meinem Archiv

Vom 4. bis 11. September 2005 war Milski für kurze Zeit beim Prominenten-Special der sechsten Staffel von Big Brother zu sehen. Milski nahm in den Jahren 2006, 2007, 2008 und 2010 an mehreren TV-total-Sondersendungen teil (TV total Stock Car Crash Challenge 2006, 2007 und 2008 der Große TV total Parallelslalom 2006, TV total Wok-Weltmeisterschaft 2007). Bei der TV total Stock Car Crash Challenge 2010 belegte er in der 3000-ccm-Klasse den ersten Platz. Von Februar bis Anfang Juli 2007 moderierte er neben Charlotte Karlinder als Außenmoderator (sog. Co-Moderator) die siebte deutsche Staffel von Big Brother bei RTL 2.[2] Hierbei kam Milski aufgrund seiner Tätigkeiten im Call-in-Fernsehen vor allem beim Animieren zum Anrufen einer kostenpflichtigen Mehrwertdienst-Rufnummer zum Einsatz, mit der an einem Gewinnspiel teilgenommen werden sollte.

Von Juli 2007 an moderierte er zusammen mit Alida-Nadine Kurras, Gewinnerin der zweiten deutschen Big-Brother-Staffel, bei RTL2 die Sendung Das Schicksal meines Lebens. Aufgrund niedriger Quoten entschied man sich allerdings gegen eine Fortsetzung des Formats und verlegte die bereits gedrehten Folgen auf einen weniger relevanten Sendeplatz. Sein ehemaliger Arbeitgeber Ford beendete die bisherige Zusammenarbeit als Sponsor im Jahr 2007, da man Milski vor die Wahl „Ford oder Fernsehen“ stellte. Milski entschied sich für eine Fortsetzung seiner Medienpräsenz. Er benutzt seitdem nicht mehr wie gewohnt den abgewandelten Schriftzug des Automobilherstellers, um seinen Namen als Logo darzustellen.

Von Januar bis Juli 2008 wirkte Milski bei der achten deutschen Big-Brother-Staffel mit und co-moderierte die wöchentliche Sendung Big Brother – Die Entscheidung auf RTL 2. Nach eigenen Angaben in einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung verdiente er 30.000 € bis 50.000 € pro Monat.[3] Jürgen Milski lebt mit seiner Lebensgefährtin und der gemeinsamen Tochter in Köln-Seeberg.[4] Seit 2012 moderiert Milski abwechselnd mit Kurras die Reallife-Doku Das ist das Leben! auf RTL 2[5] und seit März 2012 moderierte er mit Anna-Maria Zimmermann die Castingshow Die Entertainer – Auf ins Rampenlicht auf Super RTL. Milski ist seit 2011 regelmäßig als Moderator der Call-in-Gewinnspielsendung Sportquiz auf Sport1 zu sehen. Von April bis Mai 2013 nahm Milski an der sechsten Staffel von Let’s Dance teil; seine Profi-Tanzpartnerin war Oana Nechiti. Das Paar schied in der fünften Show aus.

Aktuelle CD/DVD/Buch bei Amazon: Immer Gut Gelaunt

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für Redaktionen
Martin Black Fotograf: www.Martin-Black.de
Textquelle: Wikipedia
Autor: Martin Black

  • Fotograf: Martin Black
  • www.Martin-Black.de
  • Martin@Martin-Black.de
  • 0174 3203816

 

Mein Archiv: nach Künstler/Personen sortiert
Mein Archiv: nach Bands/Gruppen sortiert
Mein Archiv: nach Events sortiert

Bilder von Nancy Baumann in meinem Archiv

Während ihrer Schulzeit absolvierte Nancy unterschiedliche Kurse, um eine Musicalausbildung abschliessen zu können. Diese beinhalteten Ballett, Jazz, Step, Schauspiel und Gesang. Im Alter von 12 Jahren wurde sie von 2000 Bewerberinnen als eine von nur zwei ausgewählten Balletttänzerinnen bei der Ballettrealschule der Heinz-Bosl-Stiftung angenommen. Mit 16 Jahren konnte sie sich gegen 300 Mitbewerberinnen durchsetzen und eine Rolle beim Elvismusical in München bekommen.

Nach ihrer Ausbildung arbeitete sie für das Fernseh-Ballett „Preston Phillips Dancers“, bei Fashionshows als Model und auch im TV bekam sie kleinere Nebenrollen, in Serien wie Anna, Tatort und Der Alte.

Im Jahre 1993 machte sie ihre ersten pop-musikalischen Erfahrungen als Backgroundsängerin und Tänzerin von Haddaway. Bei einem Mega Dance Festival lernte sie DJ Bobo kennen und seit Januar 1995 ist sie fester Bestandteil seiner Band.

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für Redaktionen
Martin Black Fotograf: www.Martin-Black.de
Textquelle: Wikipedia
Autor: Martin Black

  • Fotograf: Martin Black
  • www.Martin-Black.de
  • Martin@Martin-Black.de
  • 0174 3203816

 

Mein Archiv: nach Künstler/Personen sortiert
Mein Archiv: nach Bands/Gruppen sortiert
Mein Archiv: nach Events sortiert

via IFTTT

Bilder von Nancy Baumann in meinem Archiv

Während ihrer Schulzeit absolvierte Nancy unterschiedliche Kurse, um eine Musicalausbildung abschliessen zu können. Diese beinhalteten Ballett, Jazz, Step, Schauspiel und Gesang. Im Alter von 12 Jahren wurde sie von 2000 Bewerberinnen als eine von nur zwei ausgewählten Balletttänzerinnen bei der Ballettrealschule der Heinz-Bosl-Stiftung angenommen. Mit 16 Jahren konnte sie sich gegen 300 Mitbewerberinnen durchsetzen und eine Rolle beim Elvismusical in München bekommen.

Nach ihrer Ausbildung arbeitete sie für das Fernseh-Ballett „Preston Phillips Dancers“, bei Fashionshows als Model und auch im TV bekam sie kleinere Nebenrollen, in Serien wie Anna, Tatort und Der Alte.

Im Jahre 1993 machte sie ihre ersten pop-musikalischen Erfahrungen als Backgroundsängerin und Tänzerin von Haddaway. Bei einem Mega Dance Festival lernte sie DJ Bobo kennen und seit Januar 1995 ist sie fester Bestandteil seiner Band.

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für Redaktionen
Martin Black Fotograf: www.Martin-Black.de
Textquelle: Wikipedia
Autor: Martin Black

  • Fotograf: Martin Black
  • www.Martin-Black.de
  • Martin@Martin-Black.de
  • 0174 3203816

 

Mein Archiv: nach Künstler/Personen sortiert
Mein Archiv: nach Bands/Gruppen sortiert
Mein Archiv: nach Events sortiert

Happy Birthday Anatoli Karpow (23.05.1951)

Bei der Schachweltmeisterschaft 1985 verlor Karpow seinen Titel an Garri Kasparow und konnte ihn weder im Revanchekampf 1986 noch 1987 oder 1990 zurückerobern. Erst als Kasparow mit der Weltschachorganisation FIDE brach und als offizieller Weltmeister disqualifiziert wurde, konnte Karpow 1993 durch ein 12,5:8,5 gegen Jan Timman den nun geteilten Weltmeistertitel wieder gewinnen und auch bis 1999 behalten.[2] In diesem Zeitraum gelangen ihm noch einige große Erfolge, unter anderem ein überzeugender Sieg in Linares 1994. Dort erzielte er 11 Punkte aus 13 Partien und gewann mit 2,5 Punkten Vorsprung vor Kasparow und Schirow – ein Erfolg, der als einer der überlegensten Turniersiege der Schachgeschichte gilt. Damals wies er auch seine beste Elo-Zahl von 2780 (Juli 1994) auf.
Von 1975 bis 1984 war er die eindeutige Nummer eins, von 1985 bis Mitte der 1990er die unangefochtene Nummer zwei im Schach. Er gilt als einer der besten Positionsspieler aller Zeiten. Den Schach-Oscar als bester Spieler eines Jahres gewann er insgesamt neun Mal. Dazu kommen über 100 Turniersiege, das ist Weltrekord.
Karpow schrieb mehrere Schachbücher, die auch ins Deutsche übersetzt wurden, unter anderem Meine besten Partien und Karpows Schachschule. Eine Autobiographie veröffentlichte er 1991 in englischer Sprache unter dem Titel Karpov on Karpov.
In den letzten Jahren gründete Karpow zahlreiche Schachschulen, sowohl in den Nachfolgestaaten der Sowjetunion als auch in den USA, Südamerika und Europa. In Deutschland führt die Karpow-Schachakademie Rhein-Neckar e. V. seinen Namen. Seit 2009 führt Karpow den Titel FIDE Senior Trainer. Seit 1994 ist er Mitglied der Schachvereinigung 1930 Hockenheim. 2010 kandidierte er für das Amt des Präsidenten der FIDE. Nominiert wurde er dafür vom Deutschen Schachbund.[3] Bei der Wahl am 29. September 2010 unterlag er dem Amtsinhaber Kirsan Iljumschinow mit 55 zu 95 Stimmen.[4]
Karpow ist Mitglied der Partei Einiges Russland und wurde bei der Parlamentswahl im Dezember 2011 als Vertreter der Oblast Tjumen in die russische Duma gewählt. Karpow ist Schirmherr des „Internationalen Kinderheims“ (Interdom) in Iwanowo.[5]
In seiner Freizeit beschäftigt er sich mit Philatelie. Seine wertvolle Kollektion umfasst Schachmotive und andere Spezialgebiete.[6]
Nach Karpow ist auch der im Dezember 2003 entdeckte Asteroid (90414) Karpov aus dem Hauptgürtel benannt worden.[7] Dmitri Medwedew verlieh ihm mit dem Präsidialerlass N° 660 am 22. Mai 2011 den Orden der Freundschaft.

Aktuelle CD/DVD/Buch bei Amazon: Karpows Schachschule

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für Redaktionen
Martin Black Fotograf: www.Martin-Black.de
Textquelle: Wikipedia
Autor: Martin Black

  • Fotograf: Martin Black
  • www.Martin-Black.de
  • Martin@Martin-Black.de
  • 0174 3203816

 

Mein Archiv: nach Künstler/Personen sortiert
Mein Archiv: nach Bands/Gruppen sortiert
Mein Archiv: nach Events sortiert

Immer wieder Sonntags. Bilder der Live-Sendung und von der Generalprobe

Fröhliche Musik und gute Laune sind das Erfolgsrezept von “Immer wieder sonntags” im Ersten. Stefan Mross präsentiert die vom SWR verantwortete erfolgreiche Musiksendung im elften Jahr. Der Moderator, Musiker und Sänger begrüßt in den Live-Sendungen die Großen aus Schlager und Volksmusik. Komplettiert wird das bunte Musikprogramm durch jede Menge Show-Einlagen und Comedy.

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für Redaktionen
Martin Black Fotograf: www.Martin-Black.de
Textquelle und weitere Informationen: SWR
Autor: Martin Black

Bilder und Posts gibts auch hier zu sehen und zu teilen: Facebook, Instagram
Hier sind meine letzten 1.000 Bilder von Immer wieder Sonntags zu sehen: Archiv von Immer wieder Sonntags

Bilder der Show vom Sonntag:

Bilder der Generalprobe:

  • Fotograf: Martin Black
  • www.Martin-Black.de
  • Martin@Martin-Black.de
  • 0174 3203816

 

Mein Archiv: nach Künstler/Personen sortiert
Mein Archiv: nach Bands/Gruppen sortiert
Mein Archiv: nach Events sortiert

Trage Dich in meinen Newsletter ein um keine Bilder mehr zu verpassen:

Bilder von Reiner Calmund in meinem Archiv

Vom 26. Oktober 2004 bis zum 4. Januar 2005 moderierte er die Sendung Big Boss – eine Adaption der US-Sendung The Apprentice mit Donald Trump als Mentor – bei RTL. Seit November 2007 ist er als Jury-Mitglied in der Kochshow Die Kocharena auf VOX tätig. Am 25. April 2005 wurde Calmund in den Aufsichtsrat von Fortuna Düsseldorf gewählt.[3]

Er engagierte sich als Botschafter für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 der Menschen mit Behinderung in Deutschland. Am 4. August 2007 erhielt er in Wassenberg die „Goldene Schlemmerente“ für seine Leistungen um den Kochgenuss.[4] Calmund war ehrenamtlicher Botschafter der FIFA-WM 2006 für Nordrhein-Westfalen und „Internationaler EM-Botschafter 2008 der Stadt Klagenfurt“.[5] Ab 1. Februar 2008 präsentierte Calmund einen Videoblog auf seiner Website Calli.tv, in dem er wöchentlich seine Einschätzungen zum jeweiligen Bundesligaspieltag sowie anderen Fußball-Ereignissen veröffentlichte. Am Telefon erklärte er einem imaginären Gesprächspartner den Lauf der Fußballwelt. Die Website ist mittlerweile offline. Ebenfalls seit Februar 2008 ist er im Beirat des österreichischen Fußballklubs Austria Kärnten.

Am 15. Juni 2010 wurde bekannt gegeben, dass Calmund als Berater für Dynamo Dresden tätig werde. Er wolle dort „ordentliche, professionelle Strukturen schaffen“. Das Engagement soll weder die Stadt, die ein Mitspracherecht im Verein hat, noch den Verein Geld kosten.[6]

Aktuelle CD/DVD/Buch bei Amazon: fußballbekloppt!: Autobiographie

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für Redaktionen
Martin Black Fotograf: www.Martin-Black.de
Textquelle: Wikipedia
Autor: Martin Black

  • Fotograf: Martin Black
  • www.Martin-Black.de
  • Martin@Martin-Black.de
  • 0174 3203816

 

Bilder von Boris Becker in meinem Archiv

Becker zeichnete sich vor allem durch seinen schnellen und variablen Aufschlag und ein gutes Netzspiel aus. Diese offensive Spielweise machte ihn zusammen mit Stefan Edberg zum besten Serve-and-Volley-Spieler in der zweiten Hälfte der 1980er-Jahre. Eine weitere Stärke Beckers war seine hart geschlagene Vorhand.
Sein schnelles Offensivspiel brachte ihm zu Beginn seiner Karriere den Spitznamen „Bumm-Bumm-Boris“ ein. Sein druckvolles und variables Spiel konnte Becker vor allem auf schnellen Platzbelägen – insbesondere in der Halle (Supreme Court und Teppich) und auf Rasen – entwickeln.
Ein Kennzeichen von Beckers Spiel war der „Becker-Hecht“, auch „Becker-Rolle“, ein im Hechtsprung geschlagener Volley. Boris Becker war aufgrund seines emotionalen Spiels bei den Fans weltweit beliebt. Die geballte Faust nach gewonnenen Big Points wurde als „Becker-Faust“, sein Return – besonders der fast ohne Ausholbewegung, aber hart und platziert geschlagene Rückhandreturn – mit direktem Punktgewinn als „Becker-Blocker“ bezeichnet.

Aktuelle CD/DVD/Buch bei Amazon: Das Leben ist kein Spiel

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für Redaktionen
Martin Black Fotograf: www.Martin-Black.de
Textquelle: Wikipedia
Autor: Martin Black

  • Fotograf: Martin Black
  • www.Martin-Black.de
  • Martin@Martin-Black.de
  • 0174 3203816