FOTN
FOTN

Hier mal ein Bild vom letzen Festival von “Fields of the Nephilim”

Der Frontman Carl McCoy versucht um sich und seine Band eine geheimnisvolle Aura zu schaffen. Dies unterstützt er auch durch reichlich Nebel auf der Bühne. Zwar kann man auf Open-Air Bühnen das Glück haben, dass der Nebel sich zeitweise verflüchtigt und man freie Sicht hat, aber dummerweise ist dann vielleicht die Pose nicht so gut.

Beim vorliegenden Bild fand ich die Pose und Mimik vom Künstler sehr schön. Da es aber viel zu flau war, habe ich es mit Fotoshop etwas aufgepeppt.

Photoshop RAW
Auf Festivals mache ich meine Bilder meist im jpg-Format.
Das spart mir Speicherplatz und da die meisten Bilder nur für das Web sind ist es nicht tragisch.
Also keine Aktivitäten für das Bild im RAW Converter

Schnitt
Meine Kamera ist auf 2:3 eingestellt dieses Format will ich auch nach dem Schnitt haben. Dazu ziehe ich mit dem Freistellungswerkzeug um das gesamte Bild. Bei gedrückter Shift-Taste kann ich dann mit der Maus und der linken Maustaste meinen Ausschnitt wählen und mit Return bestätigen.

Kontraste
Kontraste habe ich über die Tonwertkorrektur erhöht. Dazu über Ebene/Neue Einstellungsebene/Tonwertkorrektur eine Einstellungsebene geschaffen. Den linken Regler nach rechts gezogen bis die Kontraste zunahmen. Mit dem Regler in der Mitte etwas variiert bis es mir gafallen hat.

Hochpassfilter (auch für Kontraste)
Eine neue Ebenen mit Hochpassfilter bearbeitet und mit weichem Licht versehen und Deckkraft reduziert.

Entsättigen
Durch erhöhen der Kontraste entstehen meist unschöne Farben. Diese kann man mit Reduktion der Sättigung korrigieren. Über Ebene/Neue Einstellungsebene/FarbtonSättigung eine Einstellungsebene erstellen und die Sättigung nach unten korrigieren.

Zu dunkle Stellen wieder aufhellen
Auch kann es durch die Erhöhung der Kontraste zu zu dunklen Stellen im Bild kommen. Diese fange ich mit dem Lasso mit weicher Auswahlkante ein. Bei der Gradiationskurve für diese Auswahl ziehe ich die Gerarde in der Mitte leicht noch oben bis die Helligkeit wieder stimmt.

Hintergrund weichzeichnen und entsättigen
Von der Ebenen eine Kopie erstellt. Diese Ebene ganz leicht weichgezeichnet mit dem Gaussschen Weichzeichner. Über Ebene/Ebenenmaske/Alles Einblenden eine Ebenenmaske erstellt. Nun auf dieser Ebenenmaske den Künstler schwarz angemalt (damit er auf dieser Ebene nicht mehr sichtbar ist). Mit Ebene/Neue Einstellungsebene/FarbtonSättigung die Ebene (also den Hintergrund) weiter entsättigt.

Tönung
Dem ganzen Bild kann man noch eine leichte Sepiatönung geben (wirklich nur ganz leicht) indem man einen neue Ebene mit brauner Farbe füllt und die Deckkraft entsprechend reguliert.

Speichern
Über für Web speichern das Bild auf 800 Pixel Seitenlänge gespeichert

Rahmen
Das verkleinerte Bild wieder geladen und mit einem Rahmen versehen. Dazu mit dem Auswahlrechteck das Bild markiert, dann innerhalb der Markierung rechte Maustaste und mit Kontur füllen einen Rahmen erstellt.

Schärfen
Anschliessend das Bild nochmal mit unscharf maskieren geschärft. Dabei Radius 0,8 Schwellenwert 5 und Stärke irgendwo zwischen 100 und 160

Unter seht Ihr das fertig Bild.
Darunter noch das Vorher-Bild das mit einem Auschnitt vom Nachher Bild teilweise überlagert wird.

FOTN original
FOTN original
before - after
before - after