AGBs der Plattformen betrachten

Sollte man seine Bilder auf Facebook, MySpace, Wer-kennt-Wen oder anderen Netzwerken veröffentlichen sollte man unbedingt auch einen Blick in die jeweils aktuelle Fassung der AGBs werden. Es ist nicht ausgeschlossen, dass die Betreiber versuchen sich Bildrechte zu sichern oder die Bilder zur Nutzung für andere Seiten freigeben.

Hier ein Auszug aus den AGB von Facebook (Version: 20. April 2010)
Für Inhalte, die unter die Rechte an geistigem Eigentum fallen, wie Fotos und Videos („IP-Inhalte“), erteilst du uns vorbehaltlich deiner Privatsphäre- und Anwendungseinstellungen die folgende Erlaubnis: Du gibst uns eine nicht-exklusive, übertragbare, unterlizenzierbare, unentgeltliche, weltweite Lizenz für die Nutzung aller IP-Inhalte, die du auf oder im Zusammenhang mit Facebook postest („IP-Lizenz“). Diese IP-Lizenz endet, wenn du deine IP-Inhalte oder dein Konto löschst, außer deine Inhalte wurden mit anderen Nutzern geteilt und diese haben sie nicht gelöscht.

Die Problematik nimmt zu, da man an den Konzertbildern ja meist nur eingeschränkte Rechte hat (z.B. für eigenes Portfolio oder für redaktionelle Nutzung). Dies wird in den AGBs aber nicht mehr unterschieden, und der Betreiber geht davon aus, dass Rechte übertragen werden die der Fotograf eigentlich gar nicht hat. (und somit das Bild ggf. erst gar nicht hochladen dürfte)

Eine unschöne Situation in der man es sich überlegen sollte ob ein möglicher Ärger oder Rechtsstreit es wert ist ein Bild hochzuladen.

Stand heute sind mit jedoch keine Fälle bekannt wo es zu Problemen gekommen ist, obwohl auf diesen Foren sehr viele Konzertbilder zu sehen sind.

Hat jemand bereits gute oder schlechte Erfahrungen gemacht?