Bilder der Preisverleihung beim Internationalen Filmfestival 2010
Die Gewinner des 59. Internationalen Filmfestival Mannheim-Heidelberg

Großer Preis von Mannheim-Heidelberg
10 1/2 von Daniel Grou, Kanada
“Das Dilemma eines Kindes in der modernen Gesellschaft ist auf allen Ebenen zutiefst überzeugend dargestellt”
Die Internationale Jury

Rainer Werner Fassbinder Preis
XUN HUAN ZUO LE / The High Life von Zhao Dayong, China
“Von der allerersten Einstellung an demonstriert der Regisseur seine Fähigkeit, auf visuell innovative Weise Geschichten zu erzählen”
Die Internationale Jury

Spezialpreis der Internationalen Jury
SIYAH BEYAZ / Black and White von Ahmet Boyacıoğlu, Türkei
“An einen Regisseur, der es meisterhaft versteht, Wärme, Leichtigkeit und Humor in dieser Geschichte über Freundschaft zu verbinden.”
Die Internationale Jury

Lobende Erwähnung der Internationalen Jury
ACT OF DISHONOUR von Nelofer Pazira, Kanada
“An eine Regisseurin, die die Komplexität des Krieges darstellt und auch das schwierige Verhältnis zwischen dem Filme machen und dem Leben der Menschen.”
Die Internationale Jury

Alicia Vikander in TILL DET SOM ÄR VACKERT / Pure von Lisa Langseth, Schweden
“Für die außergewöhnliche schauspielerische Leistung einer Darstellerin in einem sehr beeindruckenden Film.”
Die Internationale Jury

Preis der Internationalen Filmkritik /FIPRESCI Jury
XUN HUAN ZUO LE / The High Life von Zhao Dayong, China
“Die FIPRSCI_Jury verleiht ihren Preis an ein ‘lebendiges, ironisches Portrait des alltäglichen Treibens im postkommunistischen China, welches auf geniale Weise betrügerische Geschäfte, einen poetischen Polizisten und einen rauflustigen Kleinkriminellen von der Straße verknüpft”
Die FIPRESCI-Jury

Ökumenischer Filmpreis
HOLD OM MIG / Hold me tight von Kaspar Munk, Dänemark
“Mit einer unaufdringlichen aber intensiven Erzähldramaturgie erzählt der Film vom Schulalltag vierer Teenager, der angsterfüllt ist mit Gruppenzwang und Machtspielchen. Ihr stiller Ruf nach Liebe und Zuwendung wird von den Eltern überhört, die zu sehr mit sich und ihren Problemen beschäftigt sind. Durch die verantwortungsvolle und sensible Führung der jugendlichen Schauspieler und mit ästhetisch durchkomponierten Bildern legt der Regisseur kunstvoll den Grundstein für eine gesellschaftliche Auseinandersetzung ab”.
Die ökumenische Jury

Publikumspreis
EVA Y LOLA /Eva and Lola von Sabrina Farji, Argentinien
HOLD OM MIG / Hold me tight von Kaspar Munk, Dänemark

Empfehlung der Kinobetreiber
TILL DET SOM ÄR VACKERT / Pure von Lisa Langseth, Schweden
“Lisa Langseths Film von einer jungen Frau, die über ihre Liebe zu klassischen Musik zu ihrer eigenen Stärke findet, ist ein emotional berührendes und intensives Drama über Mut und Leidenschaft, getragen von der brillianten Leistung von Alicia Vikander”

WIN/WIN von Jaap van Heusden, Niederlande
“Genau beobachtend erzählt Jaap van Heusden in kühlen Bildern und zugleich auf sehr humorvolle Art von der binären, virtuell bestimmten Finanzwelt. Welten entfernt von ahandfesten Alltag.”

PLANES PARA MANANA / Plans for tomorrow von Juana Macías, Spanien
“Auf kunstvolle Art verwebt der Film die Leben von vier Frauen und gibt dem Publikum dabei die Möglichkeit mitzumachen und mitzuweinen”.
Die Jury der Kinobetreiber
Quelle: http://www.iffmh.de