Medina am Di 30.11.2010 in der Batschkapp in Frankfurt
“Welcome to Medina” Tour 2010

MEDINA
Eine kleine, nicht-repräsentative Umfrage unter Deutschlands Teenagern ergab, dass viele mit dem Begriff „Medina“ nichts oder nur wenig anfangen konnten. Nur wenige Trendsetter wussten bereits, dass Medina in Dänemark bereits ein gesetzter Star ist, der jetzt auch zu uns kommt. Medina ist nichts anderes als der erste Name einer noch 27jährigen Schönheit aus Aarhaus. Die einzige Aussagen, die sie mit ihrem Deutschland-Debüt Welcome to Medina machen will, sind: Musik muss tanzbar sein. Und Spaß machen.

Die Karriere der Sängerin begann in einem Restaurant in Kopenhagen, wo sie zwischendurch als Kellnerin immer wieder mal ihre eigenen Kompositionen trällerte, wenn sie sich allein wähnte. Eines Tages übersah sie offenbar Rasmus Stabell und Jeppe Federspiel, die zusammen das bekannte Erfolgs-Producer-Duo „Providers“ sind. Beide hörten Medinas Eigenkompositionen irgendwann Mitte des vergangenen Jahrzehnts und wollten sie vom Fleck weg ins Studio holen, um mit ihr dänischsprachige Titel aufzunehmen. Tatsächlich dauerte es nach den Probeaufnahmen aber noch fast ein ganzes Jahr, bis Medina den Schritt ins Musicbiz wagte und mit den Providers ihr erstes Album Tæt på (Hautnah) produzierte, das 2007 erschien. Allerdings dauerte es bis Ende 2008, bis daraus die Single Kun for mig (Nur für mich) ein Club-, Chart- und Nummer-1-Hit wurde. Dann jedoch zeigte sich der nachhaltige Erfolg für die Tochter einer Dänin und eines Chilenen: Die Hitsingle verweilte über ein halbes Jahr in den Top Ten der (dänischen) Singlehitparade, hielt sich genau ein Jahr in der Hitlist und wurde gleich zweimal mit Platin veredelt. Kun for dig (Nur für dich), eine neue Version ihres ersten Hits, die sie im Anschluss zusammen mit Labelkollegen L.O.C. auf den Markt brachte, schoß von 0 auf 1 an die Spitze der Charts. Gefolgt von Velkommen til Medina (Willkommen bei Medina) im Juli 2009, der Vorabsingle aus ihrem gleichnamigen zweiten Album bei unseren nördlichen Nachbarn, die ebenfalls bis auf Platz 1 der Single-Bestseller kletterte. Zum dritten Mal in Folge! Bei den MTV Europe-Awards 2009 erhielt sie daraufhin den begehrten Preis für die erfolgreichste dänische Interpretin.

Jetzt entdeckt die sympathische Künstlerin das europäische Ausland für sich. Die englischsprachige Version ihres ersten Hits heißt You and I und war in England bereits Platz 1 der Dancecharts. Darüber hinaus verzeichnet sie mit dem Ohrwurm bereits erste Erfolge in Bulgarien und Russland. Auch bei uns gelang ihr mit dem Hit auf Anhieb eine Top 10-Platzierung. Auf den Geschmack an englischsprachiger Musik gekommen, immerhin entspricht genau das ihren ursprünglichen Vorstellungen ihre eigene Musik betreffend, reicht die Vollblutmusikerin mit Welcome to Medina jetzt ihr erstes internationales Album nach.

Dass das auch bei uns so sein wird, daran besteht gar kein Zweifel, denn Welcome to Medina ist das Heißeste, was diesen Sommer aus Dänemark auf unsere Tanzflächen kommt. Und so werden auch bei uns die Teenager bald sehr viel mehr mit „Medina“ anfangen können. Versprochen.

Quelle: Batschkapp

Anbei meine Bilder von Medina bei “The Dome”