Bundespräsident Joachim Gauck ist am 19. April 2012 gemeinsam mit seiner Lebenspartnerin Daniela Schadt nach Baden-Württemberg gereist. Bei seinem ersten Antrittsbesuch in einem Bundesland hat der Bundespräsident am Vormittag vor dem Landtag in Stuttgart gesprochen und am Nachmittag Dettenhausen und Tübingen besucht.
Am Morgen wurden Bundespräsident Gauck und Daniela Schadt zunächst von Ministerpräsident Winfried Kretschmann und dessen Gattin, Gerlinde Kretschmann, an der Villa Reitzenstein in Stuttgart, dem Sitz des Staatsministeriums Baden-Württemberg, offiziell begrüßt. Es folgte ein Gespräch mit den Mitgliedern der Landesregierung und der Besuch des Landtages, wo der Bundespräsident eine Rede vor dem Plenum hielt.
Die weiteren Besuchsstationen führten den Bundespräsidenten zu einem Unternehmen für Umwelttechnik in Dettenhausen im Landkreis Tübingen sowie zur Geschwister-Scholl-Schule und zum Rathaus in Tübingen. Zum Abschluss des Besuchs fand am Abend im Evangelischen Stift Tübingen ein Bürgerempfang auf Einladung des Ministerpräsidenten statt.

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für Redaktionen
Martin Black Fotograf: www.Martin-Black.de
Textquelle: Bundespräsident.de

Aktuelles Buch: Joachim Gauck – Vom Pastor zum Präsidenten. Die Biografie