Aufgrund des gewonnenen Weltmeistertitels und seiner körperlichen Ausmaße verfügte Möller schon bald über einen größeren Bekanntheitsgrad, was ihm diverse Gastrollen in Film- und Fernsehproduktionen einbrachte. Das erste Mal stand er 1988 in der Kriminalserie Tatort vor der Kamera. In den folgenden Jahren übernahm Möller auch Rollen in Hollywood-Produktionen, wie beispielsweise Cyborg, Universal Soldier und The Viking Sagas.
Die erste größere Rolle hatte Möller 1997 in der US-Serie Conan, in der er die Titelrolle übernahm. Die Serie wurde in über 80 Ländern ausgestrahlt, aber bereits nach 22 Folgen der ersten Staffel wieder eingestellt. Möller ist der erste Deutsche, der eine Titelrolle in einer US-Serie bekam. Weitere Rollen hatte er in erfolgreicheren Filmen wie Gladiator (2000), The Scorpion King (2003) und Pathfinder – Fährte des Kriegers (2007).
Zudem spielte Möller auch noch in weiteren deutschen Fernsehproduktionen mit, wie in Hai-Alarm auf Mallorca und Der Superbulle und die Halbstarken und war außerdem zu erratender Begriff bei „Wer bin ich“ auf dem Weg in die Toskana (2010).
In den Jahren 2000 und 2003 hatte er Gastauftritte in Musikvideos. Zuerst als Gladiator im Musikvideo zu dem Lied Say It Isn’t So der Rockband Bon Jovi und im Video zu Maria (I Like It Loud) von Scooter vs. Marc Acardipane & Dick Rules. Im gleichen Jahr war er auch als Schauspieler und Sprecher in dem Stück Schwarze Sonne von E Nomine tätig.

Aktuelle CD/DVD/Buch bei Amazon: The Sword and the Sorcerer 2 [Blu-ray]

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für Redaktionen
Martin Black Fotograf: www.Martin-Black.de
Textquelle: Wikipedia

[smugmug url=”http://martin-black.smugmug.com/hack/feed.mg?Type=gallery&Data=25111716_xc85zk&format=rss200″ imagecount=”100″ start=”1″ num=”50″ thumbsize=”Th” link=”smugmug” captions=”false” sort=”false” window=”false” smugmug=”true” size=”M”]