Nach einigen Gastauftritten bei Sendungen wie Lollo Rosso im WDR Fernsehen begann die eigentliche Fernsehkarriere mit Switch, später folgte C.O.P.S.. Danach war er festes Mitglied des Rateteams bei Genial daneben – Die Comedy Arena, wo er sich als Comedian mit gutem Allgemeinwissen profilierte und es mehrfach schaffte, Fragen mit dem ersten Tipp richtig zu beantworten. Außerdem hatte er diverse Auftritte bei Quizsendungen wie zum Beispiel Das Quiz mit Jörg Pilawa. Alle erspielten Summen wurden für einen guten Zweck gespendet.

Bernhard Hoëcker (Mitte) mit dem Team von Switch Reloaded (Wien 2009)
Der Ausdruck „Hoëcker, Sie sind raus!“ wurde in der Satiresendung Switch geprägt. Dort stellt Hoëcker eine Figur gleichen Namens dar, die im Rahmen einer Spielrunde, die eine Parodie auf einen Werbespot der Zeitschrift Focus („Fakten, Fakten, Fakten“) darstellt, ständig hinausgeworfen wird, weil sie die Spielregeln nicht versteht.
Hoëcker hört des Öfteren Witze über seine geringe Körpergröße (1,59 m[11]) und seinen spärlichen Haarwuchs, versteht es aber auch, entsprechend auszuteilen.
2005 erhielt er als Mitglied des Genial-Daneben-Teams die Goldene Romy für die Beste Programmidee.
2006 und 2007 übernahm Hoëcker eine Position in der ProSieben Märchenstunde. Des Weiteren ist er seit 2007 in der Neuauflage Switch reloaded auf ProSieben wieder fester Bestandteil des Ensembles.
Seit Ende Juni 2012 moderiert er gemeinsam mit Wigald Boning die Sendung Nicht nachmachen! im ZDF.

Aktuelle CD/DVD/Buch bei Amazon: Am schönsten Arsch der Welt: Bekenntnisse eines Neuseelandreisenden

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für Redaktionen
Martin Black Fotograf: www.Martin-Black.de
Textquelle: Wikipedia
Autor: Martin Black

[smugmug url=”http://martin-black.smugmug.com/hack/feed.mg?Type=gallery&Data=27316874_HfJPSV&format=rss200″ imagecount=”100″ start=”1″ num=”50″ thumbsize=”Th” link=”smugmug” captions=”false” sort=”false” window=”false” smugmug=”true” size=”M”]