Obwohl die Band aus den USA stammt, hat sie bisher vor allem in Europa, speziell in der Schwarzen Szene Deutschlands, ihren größten Erfolg. So spielte sie 2002, 2004 und 2007 auf dem Wave-Gotik-Treffen. 2003, 2005, 2007 und 2009 traten sie auf dem M’era Luna Festival auf, 2008 auf dem Blackfield Festival und 2010 sowie 2012 auf dem Amphi Festival. Auch ihren ersten Charterfolg hatte die Band in Deutschland.
Die Band ist bekannt für ausgiebige Touraktivitäten, sie spielt über 100 Konzerte pro Jahr vor bis zu 25.000 Zuschauern.
Der größte kommerzielle Erfolg für The Crüxshadows war die Single Sophia, die Platz 1 der US-amerikanischen Hot Dance Singles Sales-Charts erreichte. Auch bei den allgemeinen Single-Charts erreichte Sophia mit Platz 7 die Top Ten. Rogue sagte in einem Interview, dass die gute Chartplatzierung mit einem Auftritt auf der Dragon*Con zu tun habe.[8]

Aktuelle CD/DVD/Buch bei Amazon: The Mystery of the Whisper (The Deluxe Edition)

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für Redaktionen
Martin Black Fotograf: www.Martin-Black.de
Textquelle: Wikipedia
Autor: Martin Black

[smugmug url=”http://martin-black.smugmug.com/hack/feed.mg?Type=gallery&Data=24182737_Nnp9sM&format=rss200″ imagecount=”100″ start=”1″ num=”50″ thumbsize=”Th” link=”smugmug” captions=”false” sort=”false” window=”false” smugmug=”true” size=”M”]