2009 bewarb er sich für die sechste Staffel der Castingshow The X Factor, die zwischen August und Dezember 2009 im Abendprogramm des Fernsehsenders ITV ausgestrahlt wurde. Murs erreichte das Finale des Wettbewerbs und unterlag dort dem 18-jährigen Joe McElderry.
In der Folge ging er mit der Show The X Factor Live auf Tournee. Im Februar 2010 wurde er von den Plattenfirmen Epic Records und Syco Music unter Vertrag genommen. Seine Debütsingle Please Don’t Let Me Go erschien Ende August 2010, das Debütalbum Olly Murs Anfang Dezember.
Im deutschsprachigen Raum vermarktet wurde Olly Murs erst mit seinem zweiten Album und insbesondere seiner Single Heart Skips a Beat, die am 6. April 2012 auf Platz 1 der deutschen Singlecharts stieg.
Ende November 2012 wurde sein drittes Studioalbum Right Place Right Time veröffentlicht. Bereits am 18. November erschien vorab die Single Troublemaker (featuring Flo Rida). Troublemaker soll in der USA am 8. Januar erscheinen.[2] Die Single erhielt wieder gute Chartspositionen, unter anderem in Großbritannien Platz 1 erreicht hat. Das Studioalbum erscheint in der USA auch für einen Release am 9. April 2013.

Aktuelle CD/DVD/Buch bei Amazon: In Case You Didn’t Know

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für Redaktionen
Martin Black Fotograf: www.Martin-Black.de
Textquelle: Wikipedia
Autor: Martin Black

[smugmug url=”http://martin-black.smugmug.com/hack/feed.mg?Type=gallery&Data=24933301_F4mgq7&format=rss200″ imagecount=”100″ start=”1″ num=”50″ thumbsize=”Th” link=”smugmug” captions=”false” sort=”false” window=”false” smugmug=”true” size=”M”]