Joe Menke produzierte mit der deutschen Countryband zunächst ein Demoband in seinem Maschener Tonstudio und präsentierte es erfolglos mehreren Plattenfirmen. Telefunken bot schließlich der Gruppe 1973 einen Plattenvertrag. Die erste LP Truck Stop aus 1973 enthielt noch englischsprachige Titel und wurde 50.000 Mal verkauft. Neben Menke fungierte als Toningenieur Volker Heintzen. Diese Konstellation sollte die wichtigste der Gruppe werden und deren Grundstein für den dauerhaften Erfolg von Truck Stop legen. Auch die 1974 aufgenommene LP Can’t Stop Truck Stop war auf Englisch. Menke brachte die Gruppe dann 1977 auf die Idee, deutschsprachige Countrymusik zu präsentieren. Ergebnis war die LP Zuhause (August 1977, veröffentlicht im Oktober 1977), von der 150.000 Exemplare umgesetzt wurden. Zur Verstärkung für Text und Komposition wurden Klaus-Dieter Eckardt und Holger Grabowski engagiert. Erster Single-Hit hieraus war Die Frau mit dem Gurt (September 1977, Rang 27 der deutschen Hitparade).[1] Weitere kommerzielle LPs wie Auf Achse (Juni-Juli 1978, veröffentlicht Oktober 1978[2]), Bitte recht freundlich (Oktober 1979), Truck Stopp (Oktober 1990; verkaufte 100.000 Exemplare) folgten. Bei der LP Auf Achse wurde Rudolf Steinmetz vom heutigen Bassisten Uwe Lost am Bass abgelöst. Zu dieser Zeit stieß auch der Däne Nils Tuxen zu der Gruppe, die er mit Pedal-Steel-Gitarre und Dobro unterstützte. Eine Goldene Schallplatte gab es für Ich möchte so gern Dave Dudley hör’n, das im April 1978 Rang 9 der deutschen Single-Hitparade erreichte und aus der LP Zuhause stammte. Am 17. März 1979 nahm Truck Stop mit Take it easy altes Haus an der deutschen Vorentscheidung zum Eurovision Song Contest teil (Platz 2). Im zweit größten Single-Hit der Gruppe Der wilde wilde Westen (April 1980, Rang 5) kommt Menkes Tonstudio im Refrain vor:
„Der wilde, wilde Westen
Fängt gleich hinter Hamburg an
In einem Studio in Maschen
Gleich bei der Autobahn“
1983 verließ Rainer Bach die Gruppe und wurde durch Knut Bewersdorff (* 27. April 1960 in Stade) ersetzt. 2003 schied Erich Doll aus und wurde durch Dirk Schlag (* 21. April 1971 in Gifhorn) ersetzt.[3] Burkhard „Lucius“ Reichling starb am 14. August 2012 im Alter von 65 Jahren an den Folgen einer Lungenentzündung und einer spät erkannten Krebserkrankung.[4]
Menkes Produzentenrolle bei der Band endete 1995, als er sich mit 70 Jahren aus der Studioarbeit zurückzog. Sein langjähriger Toningenieur Volker Heintzen übernahm diese Position. Dieser hatte inzwischen das VOX-Klangstudio Bendestorf errichtet, in dem im Mai 1995 die Truck Stop-LP No. 1 aufgenommen wurde.[5]

Aktuelle CD/DVD/Buch bei Amazon: Country-Band

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für Redaktionen
Martin Black Fotograf: www.Martin-Black.de
Textquelle: Wikipedia
Autor: Martin Black

[smugmug url=”http://martin-black.smugmug.com/hack/feed.mg?Type=gallery&Data=24410610_xk6jGh&format=rss200″ imagecount=”100″ start=”1″ num=”50″ thumbsize=”Th” link=”smugmug” captions=”false” sort=”false” window=”false” smugmug=”true” size=”M”]