Am 4. April 2009 fand eine Titelverteidigung des EU-Schwergewichtsmeister Francesco Pianeta gegen Albert Sosnowski (45 Kämpfe/42 Siege) aus Polen statt. Der Kampf wurde aus dem Burg-Wächter Castello in Düsseldorf in der ARD übertragen. Viele Fans aus seinem Heimatort Gelsenkirchen waren nach Düsseldorf “mitgereist”. Nach einem mittelmäßigen Beginn beider Boxer fand Pianeta ab der 5. Runde zu seinem Boxstil zurück und konnte die beiden folgendenen Runden punktemäßig und mit einigen guten Treffern für sich entscheiden. Sein Gegner wirkte ab der 7. Runde etwas angeschlagen, bäumte sich aber immer wieder auf. In der 8. Runde bekam Sosnowski einen rechten Haken und kam ins Taumeln, von dem er sich den Rest der Runde nur schwer erholen konnte. Trotzdem gelang es Pianeta nicht, seinen Vorteil auszuspielen. Die letzten vier Runden waren uneinheitlich, auch weil es erst das zweite Mal war, dass Pianeta über die volle Distanz von 12 Runden ging. Die 11. Runde gewann Pianeta klar, sein Gegner bekam nur schwer Luft. Bis zum Ablauf der 12. Runde fiel keine Entscheidung. Im Ergebnis werteten die Ringrichter 113:115, 116:114 und 114:114, somit war es zum Remis gekommen. Da Pianeta der Titelverteidiger war, durfte er trotz des Remis seinen Gürtel behalten. Aber seine Kampfbilanz ist nun nicht mehr tadellos.
Am 19. September 2009 gewann er durch Aufgabe (Technischer Knockout) gegen Matt Skelton wegen einer Handverletzung in der Pause zur 10. Runde.
Am 05. März 2013 wurde bekannt, dass Pianeta am 04. Mai 2013 in Mannheim gegen Wladimir Klitschko antreten wird.

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für Redaktionen
Martin Black Fotograf: www.Martin-Black.de
Textquelle: Wikipedia
Autor: Martin Black

[smugmug url=”http://martin-black.smugmug.com/hack/feed.mg?Type=gallery&Data=28338023_CZBNvz&format=rss200″ imagecount=”100″ start=”1″ num=”50″ thumbsize=”Th” link=”smugmug” captions=”false” sort=”false” window=”false” smugmug=”true” size=”M”]