Mang studierte an der Technischen Universität München Medizin. Bereits während seines Studiums suchte Mang den Kontakt zu Ivo Pitanguy in Rio de Janeiro, einem Pionier der plastischen Chirurgie. Im Jahr 1974 schloss er sein Studium ab und wurde im gleichen Jahr mit der Arbeit „Die konservative und operative Behandlung distaler Humerusbrüche“ an der Technischen Universität München promoviert.[1]
1980 wurde er Facharzt für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde. Anschließend wendete er sich dem Gebiet der Plastischen Chirurgie zu und war ab 1982 als Oberarzt am Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München unter der Leitung von Werner Schwab tätig.
1984 habilitierte er sich[2] mit der Schrift „Das Plattenepithelkarzinom der Tonsilla palatina und dessen Einfluß auf das immunologische System beim Menschen“.[3]

Aktuelle CD/DVD/Buch bei Amazon: Verlogene Schönheit: Vom falschen Glanz und eitlen Wahn

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für Redaktionen
Martin Black Fotograf: www.Martin-Black.de
Textquelle: Wikipedia
Autor: Martin Black

[smugmug url=”http://martin-black.smugmug.com/hack/feed.mg?Type=gallery&Data=27889692_vDtXV2&format=rss200″ imagecount=”100″ start=”1″ num=”50″ thumbsize=”Th” link=”smugmug” captions=”false” sort=”false” window=”false” smugmug=”true” size=”M”]