Obwohl der Band die verzerrte E-Gitarre als typischstes Instrument des Heavy Metal fehlt, wird Van Canto aufgrund des Bandsounds, der Arrangements, des Bühnenauftritts und der gewählten Coverversionen als Metal-Band angesehen. Kompositorisch bewegt sich die Band im modernen Power Metal und kann mit Bands wie Nightwish, Blind Guardian oder Masterplan verglichen werden. Rhythmus- und Sologitarren, Bass und Keyboard-Flächen werden durch die Stimmen der Sänger imitiert, die diese Imitation in ihren Interviews selbst als Rakkatakka-Gesang bezeichnen. Die Imitation von Gitarren und Bass wurden in früheren Versuchen mit Hilfe eines Gitarrenverstärkers erzeugt, wovon nach dem ersten Album aufgrund schlechter Ergebnisse hinsichtlich der Umsetzbarkeit auf Live-Konzerten abgesehen wurde. Der Effekt des Wah-Wah-Pedals wurde hingegen von Beginn an rein mit dem Mund erzeugt.
Die Bezeichnung von Van Canto als A-cappella-Band ist fragwürdig, da nicht alle Rhythmusinstrumente (Schlagzeug und Percussion) durch Stimmen imitiert werden. Trotzdem bleibt der a-Capella-Metal-Stil das Markenzeichen der Band.
Die Band selbst bezeichnet ihren Musikstil als “Hero Metal A Capella”.[12]

Aktuelle CD/DVD/Buch bei Amazon: Break the Silence (Limited Edition)

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für Redaktionen
Martin Black Fotograf: www.Martin-Black.de
Textquelle: Wikipedia
Autor: Martin Black

[smugmug url=”http://martin-black.smugmug.com/hack/feed.mg?Type=gallery&Data=27367187_4NV8Ln&format=rss200″ imagecount=”100″ start=”1″ num=”50″ thumbsize=”Th” link=”smugmug” captions=”false” sort=”false” window=”false” smugmug=”true” size=”M”]