80er Ikone bei RPR1.
Exklusiv in Deutschland: Kim Wilde geht on air

Ludwigshafen, den 13. November 2013
Schon 1981 hatte sie ihren ersten Hit: „Kids In America“ machte Kim Wilde zur Kultfigur einer ganzen Musik-Generation. Es folgten eine atemberaubende Karriere und weitere Mega-Erfolge. Jetzt kehrt Kim Wilde zurück ins Showbiz und ans Mikrofon. Kim Wilde wird täglich live aus London senden – und zwar deutschland-exklusiv bei RPR1., dem beliebtesten privaten Radiosender in Rheinland-Pfalz.
Die „Kim Wilde Eighties Show“ geht ab dem 18. November jeden Montag bis Donnerstag um 19 Uhr on air. Kim Wilde sendet dann jeweils eine Stunde live aus London. Sie hat noch heute viele Freunde aus der Pop-Szene der 80er Jahre, was sicherlich zu hören sein wird. A propos zu hören: Kim Wilde lernt fleißig deutsch und verspricht, von Show zu Show ein bisschen mehr ihrer neuen Sprachkenntnisse einfließen zu lassen. Immerhin hatte sie ja 2003 bereits einen großen Erfolg mit „Anyplace, Anywhere, Anytime“, einem Neue-Deutsche-Welle-Cover im Duett mit Nena. Schon bei ihrer Vorstellung in Ludwigshafen zeigte die Sängerin, dass sie nichts von ihrem Zauber verloren hat. Sie performte – sozusagen als Einstand für die neuen Kollegen – mitten in der Redaktion live und unplugged vier Titel, darunter auch eine wundervolle Coverversion des Erasure-Hits „A Little Respect“.
Kim Wilde wurde 1960 in London geboren. In den 80ern war sie mit ihrer wasserstoffblonden Frisur und der kurvenreichen Figur der Schwarm vieler Männer. Bewundert wurde sie aber auch wegen ihrer Megahits „Kids in America“, „Cambodia“ oder „You Keep Me Hangin’ On“.
Quelle: RPR1

Im Winter 2005 unterschrieb Wilde einen neuen Plattenvertrag mit der deutschen Abteilung der Plattenfirma EMI. Der Vertrag kam durch das Hit-Duett mit Nena zustande. Das Album Never Say Never, zu dem die Arbeiten im Sommer 2006 abgeschlossen worden waren, erschien am 8. September 2006. Produziert wurde es von Uwe Fahrenkrog-Petersen, dem Songwriter von Nena. Die erste Single You Came 2006 erreichte in Deutschland auf Anhieb die Top 20, in denen sich auch das Album platzieren konnte. Neben acht neuen Titeln sind darauf auch sechs Neuinterpretationen ihrer größten Hits zu hören, darunter You Keep Me Hangin’ On im Duett mit Nena und Kids In America mit Charlotte Hatherley. Eine Europatournee folgte im März und Herbst 2007.
Im November und Dezember 2008 trat Kim Wilde wieder in Deutschland als Stargast bei „Nokia Night of the Proms“ live auf. 2009 wurde die Europatournee, beginnend in München am 24. März 2009, fortgesetzt.
Mitte 2009 nahm sie mit der schwedischen Rockband Fibes oh Fibes einen Song auf. Unter dem Namen Fibes oh Fibes feat. Kim Wilde wurde die Up-Tempo-Nummer Run to you Anfang September 2009 in Schweden als Single veröffentlicht.
Im Sommer 2010 startete Kim Wilde mit dem Album Come out and play ein Comeback. Tempo, Melodie und Stimme erinnern stark an ihre Erfolge der 80er Jahre. Die erste Single Lights Down Low erschien bereits am 13. August, das Album folgte zwei Wochen später.[2] Damit hatte Kim Wilde nach 22 Jahren wieder ein Album unter den Top 10 der deutschen Charts. Als zweite Single wurde am 19. November 2010 der Song Real Life ausgekoppelt – ein Cover des Songs Story to Tell der Band Some & Any, die 2009 aus der Castingshow Popstars hervorgegangen waren.
Am 26. August 2011 erschien das Album Snapshots, auf dem nur Coverversionen zu hören sind.[3] Als erste Single-Auskopplung gab es eine Doppel-A-Seite mit den Songs It’s Alright der britischen Boyband East 17 und Sleeping Satellite der britischen Sängerin Tasmin Archer. Diese erschien eine Woche vor dem offiziellen Termin am 19. August.[4] Am 5. Dezember 2011 erschien To France von Mike Oldfield als Single. Eine große Europatournee folgte 2012.
Für 2013 kündigte Wilde ihr 13. Studioalbum, in Zusammenarbeit mit dem Sänger DJ Bobo, sowie ein Weihnachtsalbum an. Das am 20. September 2013[5] erschienene Album “DJ Bobo Reloaded” enthält ein Duett mit Kim Wilde. Das Weihnachtsalbum “Wilde Winter Songbook” wird am 22. November 2013 veröffentlicht und enthält 12 Titel.

Aktuelle CD/DVD/Buch bei Amazon: Close – 25th Anniversary (Expanded Edition)

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für Redaktionen
Martin Black Fotograf: www.Martin-Black.de
Textquelle: Wikipedia
Autor: Martin Black

[smugmug url=”http://martin-black.smugmug.com/hack/feed.mg?Type=gallery&Data=24060546_dsfkmJ&format=rss200″ imagecount=”100″ start=”1″ num=”50″ thumbsize=”Th” link=”smugmug” captions=”false” sort=”false” window=”false” smugmug=”true” size=”M”]