Während der Saison 2008/09 konnte Riesch ihr Leistungsniveau in den schnellen Disziplinen halten. Zusätzlich avancierte sie zur Seriensiegerin im Slalom, als sie in dieser Disziplin vier Weltcuprennen in Folge gewinnen konnte. Bei der Weltmeisterschaft 2009 in Val-d’Isère gewann sie die Goldmedaille im Slalom und wurde Vierte in der Super-Kombination. Am 7. März stand sie in Ofterschwang schon vor dem letzten Rennen der Saison als Siegerin des Slalomweltcups 2008/09 fest.[7]
In der Saison 2009/10 erzielte Riesch 14 Podestplätze, was in der Gesamtwertung erneut den zweiten Platz ergab. Mit einem Sieg sowie je zwei zweiten und dritten Plätzen stand sie erneut als Siegerin der Slalom-Disziplinenwertung fest. Höhepunkt der Saison waren die Olympischen Winterspiele 2010 in Vancouver. Bei den olympischen Rennen, die in Whistler stattfanden, gewann Riesch am 18. Februar die Goldmedaille in der Super-Kombination, nachdem sie am Vortag in der Abfahrt Achte geworden war. Ein weiterer achter Platz folgte am 21. Februar im Super-G, am 25. Februar ein zehnter Platz im Riesenslalom. Im Slalom am 26. Februar gewann Riesch eine zweite Goldmedaille. Als erster Starterin bei Olympischen Winterspielen gelang es ihr somit, in allen fünf alpinen Skirennen unter die ersten Zehn zu kommen.[8] Bundespräsident Horst Köhler verlieh ihr am 30. April 2010 für ihre Leistungen das Silberne Lorbeerblatt.[9] Am 19. Dezember 2010 erhielt sie zudem die Auszeichnung als Sportlerin des Jahres, wobei sie sich knapp gegen die Biathletin Magdalena Neuner durchsetzte.[10]

Aktuelle CD/DVD/Buch bei Amazon: Geradeaus: Höhen und Tiefen meines Lebens

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für Redaktionen
Martin Black Fotograf: www.Martin-Black.de
Textquelle: Wikipedia
Autor: Martin Black

[smugmug url=”http://martin-black.smugmug.com/hack/feed.mg?Type=gallery&Data=27669315_QPsLdV&format=rss200″ imagecount=”100″ start=”1″ num=”50″ thumbsize=”Th” link=”smugmug” captions=”false” sort=”false” window=”false” smugmug=”true” size=”M”]