Hensslers Karriere als Fernsehkoch begann 2004 im NDR Fernsehen mit einigen Gastauftritten an der Seite von Rainer Sass. Ab 2006 produzierte der NDR dann zwei Staffeln von Hensslers Küche, in denen er seine von der japanischen und kalifornischen Küche inspirierten Rezepte präsentierte.

2007 sicherte VOX sich Hensslers Dienste. Ab dem 27. August 2007 präsentierte er auf dem Sendeplatz der erfolgreichen Kochsendung Tim Mälzers, Schmeckt nicht, gibt’s nicht, seine Kochsendung Ganz & Gar Henssler. Henssler, der von Mälzer empfohlen worden war, gastierte in den letzten Sendungen des Vorgängerformats. VOX sendete die Kochshow Hensslers bis 23. November 2007 mit Unterbrechungen werktäglich.
Von Januar 2008 bis August 2010 gehörte Henssler zur festen Besetzung der Kochshow Die Küchenschlacht im ZDF. Als Gastkoch war er auch wiederholt in der ZDF-Sendung Lanz kocht! zu sehen. Auch bei der Kocharena auf VOX trat er mehrfach auf. Vom 16. August 2010 bis 7. Januar 2014 war Steffen Henssler Moderator der Kochshow Topfgeldjäger im ZDF.
In der Serie Großstadtrevier (Folge 324: Fahrraddiebe) spielte er eine Nebenrolle als Moderator einer Kochshow.[4]

VOX strahlt seit dem 29. September 2013 die Kochshow Grill den Henssler – Die neue Kocharena mit Henssler als Herausforderer dreier von professionellen Köchen gecoachter Prominenter aus. Bei dem Fernsehformat handelt es sich um eine Überarbeitung des Konzeptes der Kocharena.[5]
2014 wechselte Henssler zu RTL. Dort übernahm er die Sendung Der Restauranttester von Christian Rach.[6] Ferner strahlt RTL seit Juli 2014 die Kochschow Henssler hinter Gittern aus. Diese führte im Vorfeld der Ausstrahlung zu Kontroversen, Berichterstattungen und Diskussionen. Das LKA Niedersachsen und die Opferschutzvereinigung der Weiße Ring kritisierten die Sendung, weil u.a. einer der verurteilten Straftäter des siebenfachen Mordes in Sittensen (2007) als Kandidat in der Show auftrat und somit den Tätern eine öffentliche Plattform gegeben worden ist.

Aktuelle CD/DVD/Buch bei Amazon: Einfach Henssler

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für Redaktionen
Martin Black Fotograf: www.Martin-Black.de
Textquelle: Wikipedia
Autor: Martin Black

[smugmug url=”http://martin-black.smugmug.com/hack/feed.mg?Type=gallery&Data=24061294_tgBhsj&format=rss200″ imagecount=”100″ start=”1″ num=”50″ thumbsize=”Th” link=”smugmug” captions=”false” sort=”false” window=”false” smugmug=”true” size=”M”]