Am 7. Dezember 2001 fanden Uriah Heep mit den ehemaligen Mitgliedern John Lawton und Ken Hensley für einen einmaligen Auftritt in London wieder zusammen. Das Ergebnis war das Live-Album The Magicians Birthday Party. Ebenfalls 2001 (mit Ian Anderson von Jethro Tull als Gast) und im Dezember 2006 gingen Uriah Heep mit einem Akustikprogramm auf Tournee.
Ende Januar 2007 musste sich Schlagzeuger Lee Kerslake, der der Band mit kurzer Unterbrechung seit 1972 zur Verfügung gestanden hatte, aus gesundheitlichen Gründen zurückziehen. Anfang März 2007 übernahm Studiodrummer Russell Gilbrook, der schon mit Tony Iommi (Black Sabbath), Van Morrison oder John Farnham gearbeitet hatte, seinen Platz.
Im Mai 2008 erschien das 21. Studioalbum Wake the Sleeper. Die internationale Presse lobte das Werk und das Rockmagazin Eclipsed wählte es zum Album des Monats.
Anlässlich des 40jährigen Bestehens nahm die Band die größten Erfolge ihrer Karriere erneut im Studio auf. Die Neueinspielungen erschienen 2009, ergänzt um zwei neue Stücke, unter dem Titel Celebration. Dazu ging die Band zwischen 2009 und 2010 auf große Deutschlandtour. Mick Box ist heute das einzige verbliebene Gründungsmitglied von Uriah Heep.
2011 veröffentlichte die Band das 22. Studioalbum “Into the Wild” sowie die Auskoppelung “Nail On the Head”. Zudem erschien ein “Official Bootleg Volume 4” von einem Konzert in Brisbane.
Im Januar 2013 musste sich Bassist Trevor Bolder einer Operation unterziehen, die eine mehrmonatige Genesung erfordert. Er wird solange von Dave Rimmer (u.A. Zodiac Mindwarp ) vertreten. Seine Zielsetzung ist es, am 14.Juni beim Download Festival wieder dabei zu sein. [3] Zudem verkündete Sänger Bernie Shaw, im Mai ebenfalls eine Auszeit zu nehmen. Für ihn wird Ex-Sänger John Lawton einspringen. Bei diesen Konzerten wird die Band hauptsächlich Songs aus dessen Zeit bei Uriah Heep spielen. [4]

Aktuelle CD/DVD/Buch bei Amazon: Easy Livin’-the Ultimate Collection

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für Redaktionen
Martin Black Fotograf: www.Martin-Black.de
Textquelle: Wikipedia
Autor: Martin Black

[smugmug url=”http://martin-black.smugmug.com/hack/feed.mg?Type=gallery&Data=29315417_54hCrW&format=rss200″ imagecount=”100″ start=”1″ num=”50″ thumbsize=”Th” link=”smugmug” captions=”false” sort=”false” window=”false” smugmug=”true” size=”M”]

Für alle Bilder vom Event oder des Künstlers zu sehen einfach “View photos at Smugmug” drücken.

  • Fotograf: Martin Black
  • www.Martin-Black.de
  • Martin@Martin-Black.de
  • 0174 3203816

 

Mein Archiv: nach Künstler/Personen sortiert
Mein Archiv: nach Bands/Gruppen sortiert
Mein Archiv: nach Events sortiert