2006 wurde er als Juror für die ProSieben-Fernsehsendung Germany’s Next Topmodel unter Vertrag genommen. Im Januar 2010 wurde das Ende dieses Engagements bekanntgegeben.[1]
Peyman Amin saß von der ersten Staffel an in der Jury der Sendung. Nachdem er vier Staffeln lang Mitglied der Jury war, wünschte sich Heidi Klum in Staffel 5 eine neue Gruppe Juroren, obwohl Amin erst im Vorjahr seinen Vertrag mit Pro Sieben für mehrere weitere Staffeln verlängert hatte.[2] Zuvor hatte bereits Bruce Darnell die Sendung verlassen. In einem Interview antwortete Amin auf die Frage, ob es wahr ist, dass die Zusammenarbeit mit Heidi Klum sehr „speziell“ war: „Heidi Klum ist ein internationaler Superstar. In der realen Welt und auch am Set, wo eine entsprechende Hierarchie immer spürbar war“. Er erklärte, dass vielleicht etwas Wahres dran ist, dass Juroren mit steigender Popularität für Heidi Klum eine gewisse Konkurrenz darzustellen scheinen.[2] Amin hatte Klum als ihr ehemaliger Agent in Deutschland bekannt gemacht, und ihr den ersten TV-Auftritt bei Wetten, dass..? ermöglicht. Klum reagierte auf diese und ähnliche Äußerungen Amins mit der Vermutung, dass Amin mit seinen Kommentaren nur den Verkauf seines Buches ankurbeln wolle: „Natürlich geht es ihm auch darum, sein Buch gut zu verkaufen. Das klappt natürlich nur durch überzogene und unwahre Aussagen, die für negative Schlagzeilen im Blätterwald sorgen.[…]“[3] Amin erklärte an anderer Stelle „Wir waren nie Freunde, wir sind keine Freunde und wir werden auch in Zukunft keine Freunde werden.“[4]

Aktuelle CD/DVD/Buch bei Amazon: Der Modelmacher: Ungeschminkte Ansichten

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für Redaktionen
Martin Black Fotograf: www.Martin-Black.de
Textquelle: Wikipedia
Autor: Martin Black

  • Fotograf: Martin Black
  • www.Martin-Black.de
  • Martin@Martin-Black.de
  • 0174 3203816

 

Mein Archiv: nach Künstler/Personen sortiert
Mein Archiv: nach Bands/Gruppen sortiert
Mein Archiv: nach Events sortiert