Ihre erste eigene Single Love Ballad brachte sie 2012 in Eigenregie heraus. Den Durchbruch als Sängerin hatte sie im Jahr darauf mit dem Song Habits, der sich auch über das Internet verbreitete, in Europa und den USA Aufmerksamkeit erregte und ihr einen Plattenvertrag mit Universal brachte. Besonders erfolgreich war er in Dänemark, wo er die Top Ten der Charts erreichte.[1] Die EP Truth Serum platzierte sich in Norwegen und Schweden und kam in den USA in die Heatseeker-Charts.[3] Unter den sechs Liedern der EP befindet sich Habits sowie ein Remix des Songs von Hippie Sabotage mit dem Titel Stay High. Dieser wiederum wurde im Frühjahr 2014 ein Top-Ten-Hit in den britischen Charts. Außerdem erschien ein Remix des US-amerikanischem DJ-Duo The Chainsmokers. Im März 2014 trat Lo auch bei South by Southwest in Austin im US-Bundesstaat Texas auf.[3]
Am 10. September 2014 veröffentlichte Tove Lo in Zusammenarbeit mit dem schwedischen DJ und Produzenten Alesso das Lied Heroes (We Could Be), das in zahlreichen Ländern weltweit die offiziellen Single-Charts erreichte, darunter Top-10-Platzierungen in Schweden, den Niederlanden und Schottland. Kurz darauf, am 30. September 2014, erschien ihr erstes Studioalbum Queen of the Clouds. Ferner wurde Tove Lo mit dem European Border Breakers Award ausgezeichnet.
Vor allem dem deutschen Publikum ist der Song Habits durch untertitelte Songeinblendungen bei Fußballübertragungen bekannt geworden. Aufgrund dessen erlangte der Song speziell in Deutschland hohe Bekanntheit, was sich auch in den Verkaufszahlen widerspiegelte

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für Redaktionen
Martin Black Fotograf: www.Martin-Black.de
Textquelle: Wikipedia
Autor: Martin Black

[smugmug url=”https://martin-black.smugmug.com/hack/feed.mg?Type=gallery&Data=52160884_FvkzRS&format=rss200″ imagecount=”100″ start=”1″ num=”50″ thumbsize=”Th” link=”smugmug” captions=”false” sort=”false” window=”false” smugmug=”true” size=”M”]

Für alle Bilder vom Event oder des Künstlers zu sehen einfach “View photos at Smugmug” drücken.

  • Fotograf: Martin Black
  • www.Martin-Black.de
  • Martin@Martin-Black.de
  • 0174 3203816

 

Mein Archiv: nach Künstler/Personen sortiert
Mein Archiv: nach Bands/Gruppen sortiert
Mein Archiv: nach Events sortiert