Alena Gerber wurde mit 13 Jahren von einer Modelagentur entdeckt. Sie nahm an einer Reihe von Misswahlen teil.
Bekanntheit erlangte Gerber erstmals im Oktober 2008 als Playmate im deutschen Playboy. Als so genanntes Wies’n-Playmate trat Gerber bei diversen Veranstaltungen und Interviews im Rahmen des Münchner Oktoberfests auf. Gerber hatte Gastauftritte in Folgen von Rosenheim Cops, Dahoam is Dahoam, Ihr Auftrag, Pater Castell, Verbotene Liebe und in der vierten Staffel von Böse Mädchen.
Seit 2009 pendelt sie zwischen den USA, München und Zürich. Seit 2010 steht sie bei Vivienne Modelmanagement unter Vertrag.
2013 nahm sie mit ihrem damaligen Lebensgefährten Sven Hannawald an der Show Mein Mann kann teil, im April 2014 trennte sich das Paar.

Bereits in den Jahren 2008 und 2009 trat Gerber sporadisch als Reporterin für Merkurtz.tv, den gemeinsamen IP-TV-Sender von Münchner Merkur und tz.[3] Für RTL moderierte Gerber 2009 eine Castingshow, in der ihre Nachfolgerin als Wies’n-Playmate gesucht wurde.
Seit 2009 steht Gerber für das Schweizer Nightlife-Portal usgang.ch vor der Kamera und moderiert die Sendung usgang.tv.[4] Seit einem redaktionellen Relaunch ist Gerber auch Line-Produzentin und Redaktionsleiterin der Sendung.
2010 und 2011 moderierte Gerber live von der in 15 Länder übertragenen Schweizer Streetparade in Zürich.

Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
Mein Bildarchiv: Archiv
Infos für Redaktionen: Bilder für Redaktionen
Martin Black Fotograf: www.Martin-Black.de
Textquelle: Wikipedia
Autor: Martin Black

  • Fotograf: Martin Black
  • www.Martin-Black.de
  • Martin@Martin-Black.de
  • 0174 3203816

 

Mein Archiv: nach Künstler/Personen sortiert
Mein Archiv: nach Bands/Gruppen sortiert
Mein Archiv: nach Events sortiert